Bürgerhaus KÜZ - Erweiterung mit barrierefreiem Zugang

Beschreibung

Nutzflächen: ca. 770 qm
Bauzeit: 2020 - 2022
Projektkosten: ca. 1.000.000 Euro brutto

Die als Bürgerhaus genutzte, denkmalgeschützte Veranstaltungshalle „Zur KÜZ“ in der Nähe des alten Marktplatzes in Troisdorf-Sieglar als kultureller Mittelpunkt des Stadtteils wurde durch eine barrierefreie Erschließung und Räumlichkeiten für eine variablere Nutzbarkeit ergänzt.
Die planerische und bauliche Umsetzung wurde komplett durch das Zentrale Gebäudemanagement geleistet, unterstützt durch externe Haustechnikplaner und Fachingenieure.
Die durch das Land NRW geförderte Baumaßnahme musste dabei in vielerlei Hinsicht auf das bereits vorhandene, aus mehreren Teilen mit unterschiedlichen Ursprungsjahren bestehende Gebäudeensemble abgestimmt werden. Um dem durch das vielseitige Raumprogramm bedingten Anforderungen auf einem sehr knapp bemessenen Baufeld gerecht zu werden, wurden die Funktionsbereiche kompakt miteinander kombiniert und teilweise ineinander verschachtelt.
Im Ergebnis steht ein äußerlich klar gegliederter Anbau mit einer funktionalen Weiterentwicklung des Kulturstandortes, in dem flexiblere Nutzungsmöglichkeiten geschaffen wurden.

Beschreibung

Ausführung: Herr B. Rothe

Bürgerhaus Zur KÜZ Ansicht
Bürgerhaus Zur KÜZ Foyer Bestand
Bürgerhaus Zur KÜZ Außenanlage
Bürgerhaus Zur KÜZ Veranstaltungsrsaum