Rathaus

Mobilstationen

Mobilstationen in Troisdorf

Seit März 2022 sind in Troisdorf zwei Mobilstationen an den Bahnhöfen Troisdorf Spich und Troisdorf Bahnhof vorhanden. Das zentrale Element der Stele weist Nutzenden den Weg zu den Angeboten der Mobilstation. Am Bahnhof Troisdorf können beispielsweise Fahrräder des RSVG-Bikes entliehen werden, Fahrradboxen über die Stadt angemietet werden, es gibt Taxistände, eine Mobilitätszentrale und Vieles mehr. 

Mobilstationen dienen als Umsteigepunkt zwischen dem ÖPNV, also Bus und Bahn, und zum Beispiel Sharingangeboten. An zentralen Orten stellen diese ein Angebot dar, welches Bürger*innen dazu beeinflussen kann, das eigene Auto stehen zu lassen oder den Zweitwagen abzuschaffen. Die Förderung der Nutzung verschiedener Verkehrsmittel abseits des eigenen Autos soll somit gefördert werden. Die Angebote können von Sharingangeboten bis hin zu Service-, Informations- und Dienstleistungsangeboten variieren. 

In Troisdorf sind aktuell 10 Mobilstationen in unterschiedlicher Größe geplant. Die Verwaltung hat das Ziel diese in den nächsten sukzessive auszubauen, sodass ein flächendeckendes Netz entstehen kann. Die Mobilstationen sind im einheitlichen mobil.nrw Design gestaltet, sodass landesweit ein hoher Wiedererkennungswert gegeben ist. Das Land Nordrhein-Westfalen und der Nahverkehr Rheinland (nvr) fördern den Ausbau mit diversen Förderprogrammen.