Staudenflächen

Staudenbeet an der Burg Wissem

Staudenflächen

Viele Stauden bieten Insekten eine gute Nahrungsquelle. Stauden bevorzugen unterschiedlichste Standorte, haben unterschiedliche Wuchshöhen, Blütezeiten und Farben. Besonders schön wirken größere Stauden-Gruppen mit aufeinander abgestimmten Farben, wie z.B. gelb und rot oder blau und weiß, die durch andere Blütenfarben aufgelockert werden. Bei guter Zusammenstellung bietet sich das ganze Jahr über ein schöner und abwechslungsreicher Anblick und gleichzeitig wird Nahrung für Insekten angeboten. Wichtig ist, dass Insekten auch im Sommer und Spätsommer noch Nahrung finden.

Stauden sind in der Regel anspruchslos, stellen aber an „ihren“ Boden Ansprüche. Für eine Pflanzung muss der Boden vorher gelockert und möglichst mit Kompost versetzt werden. Der Boden sollte locker und nicht verdichtet sein. Die beste Pflanzzeit ist das Frühjahr. Die Pflanzdichte sollte bei 4-6 Stauden je m² liegen, möglichst in Gruppen zu 3, 5 oder 7 Stück einer Sorte.

Zwei schöne Beispiele sind die Staudenbeete an der Burg Wissem (eins davon zeigt das Foto) und das Staudenbeet auf dem Wilhelm-Hamacher-Platz in Troisdorf. Weitere Beete entstehen am Ursulaplatz und am Vorgebirgsblick.

In der Tabelle sind 10 Stauden aufgeführt, die sich für den Hausgarten eignen, attraktiv sind und Insekten Nahrung bieten. Es sind überwiegend Stauden, die dauerhaft an den Standorten stehen, es sind aber auch ein- (z.B. Lupine) oder zweijährige (Z.B. Stockrose) Stauden dabei, die durch die Gärten „wandern“.

Tipp: Stauden erst im Frühjahr herunterschneiden, da viele Insekten die abgeblühten Pflanzenteile als Winterquartier nutzen. Wenn Stauden zu groß werden, kann man sie gut teilen und verpflanzen.

⇓ 10 Stauden für den Garten ⇓

PflanzeBlüteBlütezeitStandortHöheLebensdauerBemerkung
Blaustern
Scilla
blauMär - Aprhalbschattig10 cmZwiebelpflanze
Blutweiderich
Lythrum salicaria
violettJun - Oktsonnig – halbschattig150 cmfeuchter Standort
Fette Henne
Sedum Telephium
Hybride
rosa, weiß, rotJun - Sepsonnig60 cm
Fingerhut
Digitalis purpurea
/ grandiflora
gelb, rosa, rot, weißJun - Aughalbschattig150 cmzweijähriggiftig
Glockenblumen
Campanula
blau, weißJun - Augsonnig80 cmviele Sorten
Herbst-Anemone
Anemone hupehensis
weiß, rosaAug - Sephalbschattigbis 1 m
Lupine
Lupinus spec.
weiß, rosa, blau, gelbMai - Augsonnig60 - 120 cmein-, mehrjährig
Schafgarbe
Achillea millefolium
weiß, rosaJun - Sepsonnig50 - 80 cmdurchlässiger Boden
Sonnenbraut
Helenium autumnale
gelb-orangeJun - Oktsonnig60 - 150 cm
Stockrose
Alcea rosea
rosa, rot , weißJul - Sepsonnig2 mzweijährigBauerngarten


Kräuter

Jede/r, der/die einen Garten oder einen Balkon hat, kann einen Beitrag für die Umwelt leisten. Es gibt eine Reihe von Pflanzen, die auch in kleineren Schalen oder Töpfen gut gedeihen und eine Vielzahl von teils üppigen Blüten bilden. Überaus nützlich für Insekten sind unsere Gartenkräuter und damit Pflanzen, die man zum Verfeinern von Speisen nutzen kann. Vom Lavendel kennt man die prächtigen violetten Blütenstände, die Bienen, Hummeln und Schmetterlinge anlocken. Doch auch die Blüten der übrigen Kräuter in der Tabelle ziehen Insekten an. Einige Kräuter sind winterhart, alle lieben viel Sonne, wenig Nährstoffe und einen trockenen Standort.

 ⇓ 10 Gartenkräuter, die für Insekten Nahrung bieten ⇓

PflanzeBlüteBlütezeitStandortHöheLebensdauerBemerkung
Bohnenkraut
Satureja montana
weiß, rot, violettJun - Oktsonnig40 cmwinterhartHeilpflanze bei Durchfall
Borretsch
Borago officinalis
blauMai - Sepsonnig60 cmeinjährigBlüten essbar, breitet sich schnell aus
Kapuzinerkresse
Tropaeolum majus
gelb, rot, orangeJun - Sepsonnig - halbschattig10-100 cmeinjährigBlüten essbar
Lavendel
Lavandula angustif.
violett, blauJul - Augsonnig50 cmwinterhartberuhigende Heilpflanze
Majoran
Origanum majorana
weiß, rosaJul - Sepsonnig - halbschattig30 cmbedingt winterhart
Oregano
Origanum vulgare
rosaJun - Sepsonnig45 cmwinterhart
Rosmarin
Rosmarinum officin.
weißJun - Sepsonnig2 mwinterhartHeilpflanze gegen Rheuma
Ruca
Eruca sativa
gelbApr - Augsonnig30 cmwinterhart
Salbei
Salvia officinalis
blau, rosaMai - Julsonnig60 cmwinterhartHeilpflanze bei Halsentzündung
Thymian
Thymus vulgaris
weißMai - Oktsonnig40 cmwinterhartHeilpflanze bei Bronchitis

Gehölze

Auch viele Gehölze sind eine gute Nahrungsquelle für Insekten. In der Tabelle sind attraktive Gehölze aufgeführt, die sich für den Hausgarten eignen und den Insekten Nahrung bieten. Bei den üblichen Empfehlungen werden oft auch Gehölze wie Schlehen, Wildrosen, Weiden, etc. angegeben, die z.T. sehr groß werden, eher stark wachsen und für Hausgärten wenig geeignet sind. Die aufgeführten Gehölze passen zu verschiedenen Standorten, haben unterschiedliche Wuchshöhen, Blütezeiten und Farben. Wichtig ist auch hier, dass die Insekten auch im Sommer und Spätsommer noch Nahrung finden.

Tipp: Gehölze am besten direkt nach der Blüte schneiden und nicht im Herbst oder Winter, da sonst die Blüten für das nächste Jahr durch den Schnitt entfernt werden. Schonende Formschnitte sind ganzjährig möglich.

⇓ 10 Gehölze für den Garten ⇓

GehölzBlüteBlütezeitStandortHöheBemerkung
Bartblume
Caryopteris clandonensis
violettAug - Sepsonnigbis 1 mwinterhart
Felsenbirne
Amelanchier laevis
weißJun - Sepsonnig60 cmauffällige Herbstfärbung
Flieder (nicht gefüllt)
Syringa vulgaris
rosa, blau, weißApr - Junsonnig2 - 3 m
Gewöhnlicher Schneeball
Viburnum opulus
weißMaisonnig - halbschattig3 - 4 mauffällige Herbstfärbung
Kornelkirsche
Cornus mas
gelbMär - Aprsonnig - halbschattig6 - 7 messbare Beeren
Pfaffenhütchen
Euonymus europäus
grün-gelbMai - Junsonnig - halbschattig2 - 3 mgiftig, auffällige Herbstfärbung
Schwarzer Holunder
Sambucus nigra Haschberg
weißJun - Julsonnig - halbschattig5 - 7 mObstgehölz
Stechplame
Ilex aquifolium
weißMai - Junsonnig - halbschattig6 - 8 m
Sternchenstrauch
Deutzia gracilis
weißJun - Julsonnig - halbschattigbis 1 m
Weigelie
Weigelia Hybride
weiß, rosa, rotMai - Junsonnig - halbschattig3 - 4 m