Landtagswahl am 15. Mai 2022

Auch in Troisdorf wird am 15. Mai 2022 ein neuer Landtag für Nordrhein-Westfalen gewählt.

  • Allgemeines zu Wahlen

    Wahlen sind wesentliche Merkmale und Bestandteile jeder Demokratie. Entsprechend heißt es im Artikel 20 Absatz 2 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland:

    "Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volk in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung der vollziehenden Gewalt und Rechtsprechung ausgeübt."

    Nach Artikel 28 Absatz 2 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland werden die Kandidaten aller Volksvertretungen in Deutschland in allgemeiner, gleicher, unmittelbarer, geheimer und freier Wahl gewählt.

    Aufgrund des föderativen Aufbaues unseres Landes und der Zugehörigkeit zur Europäischen Union finden in Deutschland Bundestags-, Landtags-, Europa- und Kommunalwahlen statt.

    Außerdem findet in Troisdorf zeitgleich mit der Kommunalwahl die Wahl zum Integrationsrat statt.

  • Landtagswahl

    Der Landtag ist das Landesparlament des Landes Nordrhein-Westfalen, der aus mindestens 181 gewählten Abgeordneten besteht, die alle fünf Jahre gewählt werden. Die nächste Wahl zum 18. Landtag des Landes Nordrhein-Westfalen findet am 15. Mai 2022 statt.

    Zu den wichtigsten Aufgaben des Landtages gehören u. a.:

    • die Gesetzgebung (Landesverfassung und Landesgesetze),
    • die Wahl anderer Verfassungsorgane,
    • das Etatrecht (Einnahmen und Ausgaben des Landes werden mit der Verabschiedung des Landeshaushalts beschlossen),
    • die Kontrolle der vollziehenden Gewalt (Regierung und Verwaltung),
    • die öffentliche Debatte der Volksvertretung über politische Fragen.
  • Wahlkreise in Nordrhein-Westfalen

    Nordrhein-Westfalen ist in 128 Wahlkreise eingeteilt. Die Stadt Troisdorf befindet sich im Wahlkreis 28 - Rhein-Sieg-Kreis IV. In Troisdorf werden ca. 54.000 Personen zur Stimmabgabe bei der Landtagswahl berechtigt sein. 

  • Wahlsystem

    In jedem Landtagswahlkreis wird ein Abgeordneter mit relativer Mehrheit direkt gewählt, d. h. derjenige Bewerber ist direkt gewählt, der die meisten Stimmen auf sich vereinigt.

    Zu den direkt gewählten Abgeordneten treten nach den Grundsätzen der Verhältniswahl weitere Abgeordnete aus gesondert gewählten Landeslisten, die mit der sogenannten "Zweitstimme" gewählt werden. Maßgebend für die Zusammensetzung des Landtages ist - wie bei der Bundestagswahl - das Zweitstimmenergebnis.

    Der Landtag besteht aus mindestens 181 Abgeordneten. Davon werden 128 Abgeordnete in den Wahlkreisen und 53 Abgeordnete über sogenannte Landeslisten gewählt. Weitere Sitze (Überhangmandate) werden aus den Landeslisten im Zuge der sogenannten Aufstockung zugeteilt, soweit dies zur Erzielung eines vollständigen Verhältnisausgleichs (mit ungerader Gesamtzahl) erforderlich ist.

    Jeder Wähler hat zwei Stimmen. Die "Erststimme" für die Wahl eines Direktkandidaten aus dem Landtagswahlkreis und eine „Zweitstimme“ für die Wahl einer Landesliste.

  • Wer darf wählen?

    Wahlberechtigt für die Landtagswahl ist, wer am Wahltag

    1. Deutscher im Sinne des Artikels 116 Absatz 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland ist, also die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt;

    2. das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat, also spätestens am 15. Mai 2004 geboren ist;

    3. mindestens seit dem 16. Tag vor dem Wahltermin, also seit dem 29. April 2022, in Nordrhein-Westfalen seine (Haupt-)Wohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und keine Wohnung außerhalb des Landes hat.;

    4. nicht infolge Richterspruchs vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

  • Wohnungswechsel/Umzug

  • Straßenverzeichnis A - Z

  • Wahllokale

  • Barrierefreiheit

    Alle Wahllokale in Troisdorf sind barrierefrei.

    Wahlhilfepakete für Menschen mit erheblicher Sehbeeinträchtigung können unter 0800 / 000 96 710 angefordert werden.

  • Beantragung von Briefwahlunterlagen

    Jeder Wahlberechtigte kann im Wahllokal wählen oder einen Wahlschein (mit Briefwahlunterlagen) beantragen.

    Die Briefwahlunterlagen können Wahlberechtigte auf unterschiedlichen Wegen beantragen. Der Wahlberechtigte muss den schriftlichen Antrag persönlich unterschreiben und folgendes angeben:

    • Namen,
    • Vornamen,
    • Geburtsdatum
    • vollständige Anschrift in Troisdorf (evtl. zusätzlich die Reiseanschrift)

    Längstens bis zum 13. Mai 2022, 18:00 Uhr, besteht die Möglichkeit wie folgt Briefwahlunterlagen zu beantragen:

    Online unter Verwendung des Online-Briefwahlantrages

    • Mit dem QR-Code auf der Vorderseite der Wahlbenachrichtigungskarte
    • Schriftlich mittels eines frankierten Postbriefes, formlos oder mit dem Wahlscheinantrag (bitte die Unterschrift nicht vergessen)
    • oder unter Verwendung der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte (bitte die Unterschrift nicht vergessen; Versand der Karten bis zum 24. April 2022)
    • Per Fax: 02241/900-8311 oder 02241/900-369225 (bitte die Unterschrift nicht vergessen)

    Es können mehrere Anträge in einem Postbrief an das Wahlamt gesendet werden. Aber die Unterschrift bitte nicht vergessen!

    Die Postanschrift lautet:

    Stadt Troisdorf
    Wahlamt
    Kölner Straße 176
    53840 Troisdorf

    Bei Postversand des Antrags auf Briefwahlunterlagen an die Stadt Troisdorf, insbesondere bei Rücksendung der ausgefüllten Wahlbenachrichtigungskarten, denken Sie bitte daran, dass Sie diesen in einem frankierten Umschlag (Briefentgelt) absenden.

    Eine telefonische Beantragung ist allerdings ausgeschlossen. Nach dem geltenden Wahlrecht dürfen im Interesse aller Wahlberechtigten zur Vermeidung von Wahlmissbrauch telefonisch keine Anträge entgegengenommen werden.

    Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wahlbüros bitten hierfür um Ihr Verständnis.

    Vollmacht für andere Wähler

    Wer den Antrag für eine andere Person stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht oder einer beglaubigten Abschrift zum Nachweis der Berechtigung zur Antragstellung nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Die entsprechende Vollmacht ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt. Das gilt auch für Ehepartner!

    Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für eine andere Person ist nur möglich, wenn die Berechtigung zum Empfang der Unterlagen durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachgewiesen wird. Das gilt auch für Ehepartner!

    Die bevollmächtigte Person darf nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertreten. Das hat sie der Behörde vor Empfang der Unterlagen schriftlich zu versichern und sie muss sich ausweisen können. Die entsprechende Vollmacht ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt.

    Die Wahlbenachrichtigungen für die Landtagswahl wurden bis spätestens 24. April 2022 an die im Wählerverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten verschickt. Falls Sie keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben sollten, setzen Sie sich bitte schnellstmöglich mit Petra Göllner, Tel. 900-311 oder -231, oder Kerstin Nerowski, Tel. 900-232, in Verbindung, damit Ihre Wahlberechtigung geprüft werden kann.

    Im Rathaus, Erdgeschoss, Kölner Straße 176, 53840 Troisdorf, befindet sich das Wahlamt der Stadt Troisdorf. Dort können Sie nach Vorlage Ihrer Wahlbenachrichtigung und Ihres Personalausweises/Reisepasses oder nur nach Vorlage Ihres Personalausweises/Reisepasses die Briefwahlunterlagen sofort erhalten und auf Wunsch vor Ort wählen. Beachten Sie bitte, dass beim Betreten des Rathauses mindestens eine medizinische/OP-Maske - besser eine FFP2-Maske, getragen werden muss. Falls Sie Ihre Maske vergessen sollten, keine Sorge es werden welche zur Verfügung gestellt.

  • Öffnungszeiten des Wahlamtes im Rathaus, Erdgeschoss:

    Montag von 07.30 Uhr bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 19.00 Uhr,

    Dienstag, Mittwoch, Donnerstag von 07.30 Uhr  bis 12.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr

    Freitag von 07.30 Uhr bis 12.30 Uhr

    Freitag, 13. Mai 2022, durchgehend von 07.30 Uhr bis 18.00 Uhr (letzte Möglichkeit für die Beantragung von Briefwahlunterlagen)

  • Wahlscheinantrag für die Landtagswahl am 15. Mai 2022

  • Wahlhelfer werden

    Falls Sie sich am 15. Mai 2022 freiwillig engagieren möchten, noch nichts vorhaben und eine interessante Beschäftigung suchen, dann melden Sie sich doch als Wahlhelfer. Frau Frey oder Herr Blum sagen Ihnen gerne welches Wahllokal noch freie Plätze hat.

    Wer gerne eine solche ehrenamtliche Tätigkeit annehmen möchte oder nähere Informationen wünscht, wendet sich bitte an Monika Frey oder Christian Blum im Wahlamt der Stadt Troisdorf, Kölner Straße 176, 53840 Troisdorf. Die Mitarbeiter*innen des Wahlamtes sind telefonisch unter der Rufnummer: 02241/900-312 oder -9224 und per E-Mail: wahlhelfende@troisdorf.de erreichbar. 

  • Gesammelte Informationen / Links / Bekanntmachungen 

  • Einfache Sprache 

    Infos zur Land-Tags-Wahl 2022 in Leichte Sprache zum herunter laden

  • Bekanntmachungen anlässlich der Landtagswahl am 15. Mai 2022

Wahlhelfer*'innen gesucht

Für die Besetzung der Wahlvorstände mit insgesamt ca. 600 Wahlhelfer*innen werden weitere Wahlhelfer*innen gesucht - insbesondere in den Briefwahlvorständen sind noch etliche Posten offen.
Wenn Sie an einer Tätigkeit am Wahltag im Vorstand eines Wahllokals oder in einem Briefwahlvorstand interessiert sind, melden Sie sich gerne telefonisch bei den genannten Ansprechpartnern im Wahlamt der Stadt Troisdorf, senden Sie eine E-Mail an

 wahlhelfende@troisdorf.de oder

bewerben Sie sich hier online beim Wahlamt der Stadt Troisdorf.

Für das Wahlehrenamt erhalten Sie ein kleines Erfrischungsgeld in Höhe von 30 €.

Ergebnisse früherer Wahlen

Bundestagswahl am 26. September 2021

Wahlergebnisse für die einzelnen Stimmbezirke sowie als Gesamtergebnis für die Stadt Troisdorf auf der Website des KDVZ Frechen:
Ergebnisse der Wahl zum Deutschen Bundestag 26.09.2021


Kommunalwahlen im September 2020

Kommunalwahl und Wahl des Integrationsrats vom 13. September 2020
Bürgermeister-Stichwahl vom 27. September 2020

Neuer Bürgermeister der Stadt Troisdorf wird Alexander Biber. Er erhielt 51,13 % (11.898 Stimmen) der bei der Stichwahl abgegebenen gültigen Stimmen. Auf Frank Goossens entfielen 48,87 % (11.374 Stimmen). Die Wahlbeteiligung lag bei 39,41 %.

Alle Ergebnisse der Komunalwahlen und der Wahl des Integrationsrates zeigt die Website der Kommunalen Datenverarbeitungszentrale (KDVZ) Frechen:

Wahlergebnisse 2019 und 2017

Die Ergebnisse der Europawahl 2019 und der Landtagswahl NRW 2017 können Sie ebenfalls auf den Seiten des KDVZ Frechen für Troisdorf und den Rhein-Sieg-Kreis einsehen: