Gleichstellungsstelle

Gleichstellung in Stadt und Stadtverwaltung

Zeichen gegen Gewalt – Troisdorf leuchtet orange

Weltweit leuchten am Aktionstag gegen Gewalt an Frauen am 25. November 2021 Gebäude in orangem Licht. Auch die Stadt Troisdorf wird sich in diesem Jahr an der Aktion „Stop Gewalt gegen Frauen - Orange the World“ beteiligen. Die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt suchen Partner*innen bei Unternehmen, Geschäften und öffentlichen Einrichtungen, damit das Statement in Orange an vielen Stellen im Stadtbild präsent ist und viele Menschen erreicht.


Externe Gleichstellungarbeit, Ansprechpartnerin Frau Petra-Römer-Westarp:

  • Unterstützung von Frauen bei der Durchsetzung ihrer Rechte.
  • Beratung von Frauen bei Problemen im häuslichen Umfeld und am Arbeitsplatz.
  • Mädchenarbeit.
  • Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, den Gleichstellungsgedanken aktuell zu halten.
  • Durchführung von Projekten, die die Lebenssituation von Frauen und Mädchen verbessern.
  • Entgegennahme und Bearbeitung von Anregungen und Beschwerden, die die Gleichberechtigung von Frau und Mann betreffen. 
  • Vernetzung mit regionalen und überregionalen Frauenorganisationen. 

Ziele der Gleichstellungsstelle

  • die Gleichberechtigte Partnerschaft zwischen Frau und Mann in Familie, Beruf und Gesellschaft.
  • Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
  • Gleichwertige Anerkennung von Tätigkeiten in Familie und Beruf.
  • Abbau von Benachteiligungen von Frauen und Durchsetzung ihrer Interessen.
  • Weiterentwicklung des Rollenbildes von Mädchen und Jungen.

Aufgaben und Zuständigkeiten

Interne Gleichstellungsarbeit, Ansprechpartnerin Frau Karin Lapke-Fernholz:

  • Unterstützung und Beratung der Dienststelle in allen Belangen, die Auswirkungen auf die Gleichstellung von Frau und Mann haben oder haben können. Hierzu gehören
    • die Erstellung und Umsetzung des Gleichstellungsplans innerhalb der Verwaltung, 
    • personelle Maßnahmen, einschließlich Stellenausschreibungen, Auswahlverfahren und Vorstellungsgespräche, 
    • organisatorische Maßnahmen sowie 
    • soziale Maßnahmen.
Stop Gewalt gegen Frauen

Gewaltschutz

Gewalt und insbesondere Partnerschaftsgewalt gegen Frauen ist ein latentes Problem. Jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner umgebracht. Umgerechnet alle 45 Minuten wird eine Frau durch ihren Partner verletzt oder angegriffen. Vier von fünf Gewaltopfer in Beziehungen sind weiblich. In einem von fünf Fällen ist ein Mann betroffen.

Mehr
Stop Gewalt gegen Frauen

Geschlechtergerechtigkeit

Geschlechtergerechtigkeit bedeutet Gleichberechtigung der Geschlechter in allen Lebenslagen, verbunden mit der Bestrebung, vorhandene geschlechterspezifische Benachteiligungen (besonders von Frauen) zu beseitigen. (Geschlechtergerechtigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, https://www.dwds.de/wb/Geschlechtergerechtigkeit)

Geschlechtergerechtigkeit betrifft das öffentliche und private Leben. 

Mehr
Stop Gewalt gegen Frauen

Frau und Beruf

Im beruflichen Lebenslauf vieler Frauen gibt es Unterbrechungen. Die Gleichstellungsbeauftragte unterstützt Frauen bei einer eventuellen beruflichen Neuorientierung. 

Mehr
Stop Gewalt gegen Frauen

Aktuelles und Veranstaltungen

Hier finden sie aktuelle Beiträge und Veranstaltungen zum Thema Gleichstellung

Mehr