Baubetriebshof Bonner Straße - Sanierung und Aufstockung

Beschreibung

Nutzflächen: ca. 2.500 qm
Bauzeit: geplant 2023 - 2024
Projektkosten: ca. 4.000.000 Euro brutto

Das Werkstatt- und Garagengebäude des Baubetriebs- und Friedhofsamtes ist einsturzgefährdet und kann daher derzeit nicht genutzt werden.
Im Zuge der dadurch dringend notwendig gewordenen Sanierung der betroffenen Bauteile soll eine Aufstockung umgesetzt werden, die der Zunahme der Aufgabenbereiche innerhalb der letzten Jahre Rechnung trägt.
Sie soll mittig im Zentrum des Bestandsbaus angeordnet werden und zukünftig u.a. Platz für Sozial-, Ruhe- und Sanitärräume, Umkleiden, Büros, Archivräume und Technikflächen bieten. Der neue Baukörper weist damit ein optimales Verhältnis von Volumen zu umgebender Außenwandfläche auf. Im Erdgeschoss werden dafür tragende Bauteile ertüchtigt und ergänzt, der Grundriss wird jedoch nur minimal verändert, da ein Teil der notwendigen Treppenanlagen vor der Fassade positioniert wird. Die Anordnung der Büros und Aufenthaltsräume nach Norden, Westen und Süden sorgt für eine gute Belichtung.

Beschreibung

Ausführung: Herr B. Rothe

Bauhof Bonner Str. Erdgeschossplan
Bauhof Bonner Str. Entwurfsmodell
Bauhof Bonner Str. Schnitt-/ Ansichtsplan