Rathaus

Rotary Club Troisdorf spendet in der Kita:

Begabte Kinder erhalten musikalische Früherziehung

Tanz, Gesang, Scheck: Kinder und Erzieherinnen der Kita mit in der Mitte v.l. Joachim Knaust, Heidi Krüger-Herden, Maria Goretti Weber, Monika Winterson, Eike Schulz und Katja Schulte.
Tanz das Gemüse: Begeistert führen die Kinder ihr Lied vor, links Kita-Leiterin Eike Schulz.

Der Rotary Club Troisdorf unterstützt mit einer Spende in Höhe von 1.200 Euro ein Jahr lang die musikalische Früherziehung für begabte und musikbegeisterte Kinder in der städtischen Kindertagesstätte Robert-Müller-Platz in Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte. Zur Scheckübergabe an Kita-Leiterin Eike Schulz kamen Maria Goretti Weber und Joachim Knaust von Rotary, die von den Kindern musikalisch überrascht wurden.

Unter der Leitung und am Klavier begleitet von Monika Winterson aus der Oberlarer Musikschule „Playmusic“, sangen die Kinder temperamentvoll, gekonnt und vergnügt fünf Lieder, darunter das fröhlche „Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei“ und auf Englisch den Song „Muffin Man“. Auch das Lied „Tanz das Gemüse“ passte zum diesjährigen Chorprojekt „Gesunde Ernährung: Kleeblätter, Kleckse, Knöpfe – ran an die Töpfe“.

„Playmusic“ begleitet die Arbeit des Kindergartens schon seit über 20 Jahren. Die Kita mit drei Gruppen und 70 Kindern im historischen, als Denkmal geschützten Gebäude nennt sich „Kinderkunsthaus“. An der Scheckübergabe nahmen auch die Sachgebietsleiterin für die städtischen Kitas, Heidi Krüger-Herden, und die Vorsitzende des Fördervereins der Kita, Katja Schulte, teil.