Katholische wird zur Evangelischen Grundschule:

Schule an der Matthias-Langen-Straße erhält ein neues Gesicht

Treffen vor den Gerüsten der Evangelischen Grundschule: v.l. Schulamtsleiter Karl-Heinz Theus mit den Rektorinnen Kirsten Heinrichs (neue Gesamtschule Sieglar), Petra Zimmermann (Evangelische Grundschule) und Silke Lamm (Don-Bosco-Förderschule) sowie Schuldezernent Heinz Eschbach.
Erster Beigeordneter Heinz Eschbach erläutert die Veränderungen an Troisdorfer Schulen, v.l. Karl-Heinz Theus, Kirsten Heinrichs, Petra Zimmermann und Silke Lamm.

Im kommenden Jahr, zum Schuljahresbeginn 2013/2014, wird der Betrieb an der Evangelischen Grundschule Viktoriastraße eingestellt. Rund um die bisherige Katholischen Grundschule Alfred-Delp an der Matthias-Langen-Straße wird zurzeit kräftig umgebaut, um sie für die Aufnahme weiterer Kinder aus Troisdorf-Mitte schon ab dem neuen Schuljahr fit zu machen. Die Grundschule erhält ein neues Gesicht und wird unversehens zur Evangelischen Grundschule.

„Damit passen wir die Troisdorfer Schullandschaft den gesellschaftlichen und demografischen Erfordernissen an und richten uns da nach dem neuen Schulentwicklungsplan. Wir haben fünf Grundschulen und damit zu viele in der Innenstadt für eine geringere Zahl an Schülerinnen und Schülern“, erklärte der Schuldezernent, Erster Beigeordneter Heinz Eschbach, bei einem Pressetermin in der zukünftigen Evangelischen Grundschule neben dem Aggua.

Ohnehin werde das Land den Kommunen als Schulträgern mehr Verantwortung für die Gestaltung ihrer Schulen übertragen. „Auch in Troisdorf haben sich, wie in ganz NRW, die Schülerzahlen stark verändert: Gab es 2007 noch 950 Grundschüler, sind es 2012 nur noch 750“, berichtete Schulamtsleiter Karl-Heinz Theus. In der zukünftigen Evangelischen Grundschule werden 200 Kinder unterrichtet werden. Zuständig ist ein Lehrerkollegium von 20 Personen, davon acht Klassenlehrer.

Schulleiterin Petra Zimmermann hatte vor einem Jahr die Grundschule Viktoriastraße übernommen, an der zurzeit noch vier Klassen unterrichtet werden, ebenso viele wie an der Grundschule Alfred Delp. Im kommenden Jahr werden die verbliebenen zwei Klassen umziehen. „Der Stundenplan ist homogen und an beiden Schulen haben wir den Troisdorfer Ganztag Trogata. Ab dem Schuljahr 2013/2014 werden wir am Standort Matthias-Langen-Straße sicher zweizügig sein mit zwei 1. Klassen“, prophezeit Zimmermann.

Umfassende Gebäudesanierung

Passend zur inneren Neustrukturierung der Grundschule erfolgen in zwei Bauabschnitten die energetische Sanierung der Schule an der Matthias-Langen-Straße sowie die parallel zum ersten Bauabschnitt stattfindende Modernisierung der Sanitärräume der Turnhalle. Die Fortsetzung des TroSolar-Projektes beinhaltet die Sanierung der Fassade und des Daches sowie den Austausch von noch vorhandenen alten Fenster- und Türelementen. Durch die energetische Sanierung werden gleichzeitig andere Mängel an den Gebäuden behoben.

Die immer wiederkehrenden Feuchtigkeitsschäden aufgrund von undichten Dachflächen gehören bald der Vergangenheit an. Aufgrund der zusätzlichen Dämmung wird die gesamte Dachfolie ausgetauscht. Zudem wird die neu gestrichene Fassade durch helle Farbtöne für ein frisches „Gesicht“ der Schule sorgen. Die Modernisierung der Turnhalle beinhaltet eine Neugliederung der Dusch- und Waschräume. Die durch das Büro Heiko Schmidt – Architekten aus Siegburg geplante Aufteilung ermöglicht zudem die Schaffung von behindertengerechten WC- und Duschanlagen.

Der Wechsel von gefliesten und gestrichenen Flächen sowie die farblichen Akzente sorgen für eine grundschulgerechte Gestaltung. Die Gesamtkosten für diese Maßnahmen betragen rund 1,7 Mio. Euro, die die Stadt finanziert. Für kommendes Jahr ist darüber hinaus die Aufstockung des Verwaltungstraktes um eine Etage ins Auge gefasst und bei der Planung berücksichtigt worden.