Azubis der Stadt Troisdorf vor dem Rathaus

Fachinformatiker (m/w/d)

Fachinformatiker - Systemintegration (m/w/d)

Dein Arbeitsplatz

Fachinformatikerinnen/Fachinformatiker stehen den Kunden und Benutzern für fachliche Beratung, Betreuung und Schulung zur Verfügung, in der Stadtverwaltung Troisdorf also den Kolleginnen und Kollegen aus den Ämtern und Fachbereichen.

Sie werden in der hauseigenen IT-Abteilung eingesetzt. Hier setzen sie fachspezifische Anforderungen in komplexe Hard- und Softwaresysteme um.

Die Ausbildung

Die Ausbildung vermittelt Fertigkeiten und Kenntnisse für eine Berufstätigkeit in der Informations- und Telekommunikationstechnik.

Die Ausbildung zur Fachinformatikerin/zum Fachinformatiker – Systemintegration dauert 3 Jahre. Neben dem Einsatz im Hauptamt der Stadt Troisdorf, im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik, erfolgt die theoretische Ausbildung, je nach Ausbildungsjahr an ein oder zwei Tagen in der Woche, am  Heinrich-Hertz-Europakolleg in Bonn.

Einstellungszeitpunkt und Ausbildungsdauer 

01.08. eines Jahres, 3 Jahre

Einstellungsvoraussetzungen 

• Fachoberschulreife 

• Die persönliche, fachliche und charakterliche Eignung sowie die erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren (mehrstündiger Eignungstest und Vorstellungsgespräch) 

• Mathematisches Verständnis 

• Abstraktionsfähigkeit, logisches Denkvermögen, organisatorisches Geschick 

• Teamfähigkeit & Dienstleistungsbereitschaft 

• Führerschein Klasse B

Vergütung

1. Ausbildungsjahr 1.043,26 € (brutto)

2. Ausbildungsjahr 1.093,20 € (brutto)

3. Ausbildungsjahr 1.139,02 € (brutto)

Ausbildungsinhalte

  • Betriebliche (praktische) Ausbildung

    Die Ausbildung zum/zur Fachinformatiker/in erfolgt bei der Stadt Troisdorf im Hauptamt im Bereich Informations und Kommunikationstechnik. Fachinformatiker/innen setzen fachspezifische Anforderungen in komplexe Hard- und Softwaresysteme um. Sie analysieren, planen und realisieren informations- und telekommunikationstechnische Systeme. Kunden, Benutzern und Kollegen stehen sie für fachliche Beratung, Betreuung und Schulung zur Verfügung. Die Betreuung der Außenstellen wie beispielsweise die zahlreichen Kindertageseinrichtungen gehören dabei genauso zum Aufgabengebiet in Rahmen des Außendienstes wie die Serviceleistungen vor Ort im Rathaus.

  • Theoretische Ausbildung

    Die Auszubildenden besuchen das Carl-Reuther-Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreis in Hennef. Je nach Schuljahr besuchen die Auszubildenden an ein oder zwei Tagen in der Woche die Berufsschule.