Rathaus

 Stärkung der Innenstadt der und Stadtteilzentren Troisdorfs

Umfrage: Troisdorfer Handel digital

Die Troisdorfer Wirtschaftsförderungsgesellschaft hat das bundesweit tätige Institut aus Köln mit einer empirisch fundierten Studie beauftragt. Ziel ist es, konkrete Handlungsempfehlungen zu entwickeln, wie der Troisdorfer Handel am besten digital unterstützt werden kann. Mit dem Kick-Off am 21.09. startete das gemeinsame Projekt nun in die erste Phase. 

 In einem ersten Schritt untersucht das IFH KÖLN die Onlinesichtbarkeit der Troisdorfer Händlerschaft. Darauf folgt im Spätherbst eine Befragung von Troisdorfer Bürger*innen zur Innenstadt sowie eine Workshopreihe mit innerstädtischen Akteuren, Händler*innen und Schüler*innen mit einer anschließenden Analyse der städtischen digitalen Kanäle. Die ersten Ergebnisse werden im Januar 2022 erwartet.

Hier geht es zur Umfrage.

„Uns ist wichtig, dass dieses Projekt jeden Händler und jede Händlerin aus Troisdorf auf der Reise zu einem zukunftsfähigen Handelsstandort mitnimmt! Nur wenn alle an einem Strang ziehen, diskutieren und Ideen einbringen, können wir gemeinsam Ansätze und Maßnahmen für eine Digitalisierung des Handels in Troisdorf vorantreiben.“, so Boris Hedde, Geschäftsführer des IFH KÖLN.

TROWISTA-Geschäftsführer Wolf-Dieter Grönwoldt: „Die Studie ist ein wichtiger Baustein des TROWISTA-Maßnahmenpakets zur Stärkung der Innenstadt und Stadtteilzentren Troisdorfs. Ausgehend von den Studienergebnissen möchten wir die Troisdorfer Händlerschaft fit für die digitale Zukunft machen.“  Weitere Bausteine des Maßnahmenpakets sind die vergünstigte Vermietung von Ladenlokalen in der Troisdorfer Innenstadt sowie der Start des neuen lokalen Online-Marktplatzes „Troisdorf bei eBay“ unter www.ebay-deine-stadt.de/troisdorf. Mehr Informationen unter www.trowista.de