Rathaus

Kooperation KJA, Jugendamt und Stadtwerke

Das Spielmobil kommt in 4 Stadtteile

Spiele, Spaß und viel Bewegung: Ein ausgebauter und mit jeder Menge Spielmaterial beladener Sprinter ist neuerdings für Kinder und Jugendliche zunächst - wegen Corona - nur in zwei Troisdorfer Stadtteilen unterwegs.

Für das Mobile Angebot haben sich zwei Kinder- und Jugendeinrichtungen der Katholischen Jugendagentur Bonn gGmbH (KJA) zusammengeschlossen: das Jugendzentrum BAUHAUS und der Abenteuerspielplatz Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte. Deshalb lautet das mobile offene Angebot, das vom Jugendamt der Stadt Troisdorf gefördert wird: BAM – BAUHAUS Abenteuerspieplatz Mobil.

„Es war schon lange geplant, die Kinder- und Jugendarbeit aus den stationären Einrichtungen auch in die Stadtteile zu holen, in denen es keine Jugendzentren gibt. Das städtische Jugendamt hat das Anliegen unterstützt und endlich ist es soweit. Ich wünsche den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin mit dem Mobil viel Erfolg und viel Zulauf“, unterstich Bürgermeister Alexander Biber vor Ort.

Die Stadt hat investiert

Mit dem neuen Spielmobil werden Kinder und Jugendliche in Stadtteilen erreicht, in denen es keinen Jugendtreff gibt. Die Stadt hat in Fahrzeug und Ausstattung 50.000 Euro investiert und übernimmt die Personalkosten. Die Stadtwerke haben eine Photovoltaik-Anlage auf dem Fahrzeugdach für die unabhängige Stromversorgung gespendet. Im Winter wird eine Standheizung eingeschaltet.

Pädagoginnen und Pädagogen aus den beiden Jugendeinrichtungen betreuen die Aktionen, sind Ansprechpartner und stellen Kontakte her. Zu den Angeboten gehören Brettspiele, Badminton, Spielekonsole und Bildschirm, WLan, Werkbank, Slackline, Jongliersachen, Stelzen, Fußball, Skateboards und mehr.

Ein Mobil und 1000 Sachen: Beim Besichtigungstermin in Oberlar freuten sich neben Bürgermeister Biber auch Kalle Jansen von der KJA, Simon Brücken (Abendteuerspielplatz) und Maik Fischer (BAUHAUS), Alina Böhm (Jugendamt) sowie Andrea Vogt von den Stadtwerken über das neue Spielmobil. Infos per Mail an:  bam-troisdorf@kja-bonn.de, Infos auf  www.kja-bonn.de/bamtroisdorf.

Hier steht das Spielmobil:

Montags: Spielplatz Maarstraße in Spich, für Jugendliche ab 12 Jahre, 17-21 Uhr (im Winter 16-20 Uhr).

Freitags: Skate-Anlage Rotter See, für Jugendliche ab 12 Jahre, 17-21 Uhr (im Winter 16-20 Uhr).

Hier steht das Spielmobil noch nicht wegen der Corona-Regelungen, kommt aber bald:

Dienstags: Oberlarer Platz, für Kinder ab 6 Jahre, 14-18 Uhr.

Donnerstags: Peter-Klöckner-Straße in West, für Kinder ab 6 Jahre, 14-18 Uhr.