Rathaus

Schlüsselübergabe an der Feuerwache

Feuerwehr erhielt zwei neue Fahrzeuge

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um eine Drehleiter (DLK 23-12) mit einer Motorleistung von 290 PS, einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h und einem Gesamtgewicht von 16.000kg. Die Besonderheit bei diesem 738.000 Euro teuren Hubrettungsfahrzeug ist das teleskopierbare Gelenkteil. Das Fahrzeug ersetzt ab heute die 22 ½ Jahre alte Drehleiter.

Das zweite Fahrzeug ist ein sogenanntes Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20) mit einer Motorleistung von 320 PS, einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h und einem Gesamtgewicht von 18.000 kg. Das 555.000 Euro teure Fahrzeug verfügt über einen Wassertank von 2.100 Litern und einen Schaummitteltank von 120 Litern. Darüber hinaus hat es eine Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Fördermenge von 3.000 Litern pro Minute, einem 50 Meter langen Schnellangriff und einer Druckzumischanlage. Das neue Fahrzeug ersetzt ein 16 Jahre altes Fahrzeug.

Im Anschluss an die Schlüsselübergabe erhielten die neuen Fahrzeuge und alle Anwesenden von Pfarrerin Katharina Plume und Pfarrer Herman Josef Zeyen den ökumenischen Segen.

Die Daten der Fahrzeuge

Drehleiter DLK 23-12

  • Kosten: ca. 738.000 € (Kostenträger 100 % Stadt Troisdorf)
  • Auslieferungsdatum: 06/2021
  • Motorleistung: 214 kW / 290 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Fahrgestell: MAN-TGM 15.290
  • Aufbauten: Magirus
  • zul. Gesamtgewicht: 16.000 Kg
  • Besatzung: Gruppe (1:1)
  • Eingebaute Einrichtungen:
  • Teleskopierbares Gelenkteil
  • Wasserwerfer 2.500 l/min.
  • 2 x Farbkamera (Gelenkteil / Wasserwerfer)
  • Zur Beladung gehören u.a.:
    • Absturzsicherung
    • Höhensicherung
    • Schwerlastkorbtrage
    • Einsatzstellenbeleuchtung
    • Stromerzeuger
    • Elektrolüfter
    • 2x Motorsäge
    • Rettungssäge
    • Wärmebildkamera
    • Sprungretter

Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20)

  • Kosten: ca. 555.000 € (Kostenträger 100 % Stadt Troisdorf)
  • Auslieferungsdatum: 06/2021
  • Motorleistung: 236 kW / 320 PS
  • Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
  • Fahrgestell: MAN-TGM 18.320 – 4x4
  • Aufbauten: Schlingmann
  • Löschwasservorrat: 2.100 Liter
  • Schaummitteltank: 120 Liter
  • zul. Gesamtgewicht: 18.000 Kg
  • Besatzung: Gruppe (1:8)
  • Das Fahrzeug verfügt u.a. über eine Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Fördermenge von 3.000 Litern pro Minute, einem 50 Meter langen Schnellangriff und einer Druckzumischanlage
  • Zur Beladung gehören u.a.:
    • eine Rettungsplattform
    • ein Lüfter (Akkubetrieb)
    • Hebekissensatz
    • Stabilisierungssystem
    • Schere / Spreitzer / Rettungszylinder (Akkubetrieb)