Aktuelle Einwohnerstatistik unserer Stadt:

Wieder mehr Einwohner in Troisdorf

Die Einwohnerzahl Troisdorfs, der demgemäß größten Stadt des Rhein-Sieg-Kreises, ist seit März bis zum 31. Juni 2016 wieder leicht gestiegen. Die jeweiligen Zahlen in den Stadtteilen entwickelten sich unterschiedlich, aber insgesamt hat die Stadt – nach Geburten und Todesfällen, Zuzug und Wegzug – mit 77.552 jetzt 46 Einwohnerinnen und Einwohner mehr als Ende März 2016 und 807 Personen mehr als im März 2015. Damals waren es 76.745 Personen.

Nach wie vor leben mit 39.163 deutlich mehr Frauen und Mädchen als die 38.389 Männer und Jungen in Troisdorf. Ein Großteil der Einwohner, nämlich 35.134 Personen, ist verheiratet. Leicht gestiegen ist die Zahl der geschiedenen Troisdorferinnen und Troisdorfer auf 6.353; 4.790 Personen sind verwitwet. Es gibt inzwischen 140 Lebenspartnerschaften von Personen gleichen Geschlechts in der Stadt.

Auch die ausländischen Einwohner werden mitgezählt, deren Zahl seit März 2015 von damals 9.606 auf 10.402 Personen angestiegen ist. Das sind 13,4 % der Gesamteinwohnerzahl. Nach Staatsangehörigkeit sind die meisten ausländischen Einwohner 2.724 Türkinnen und Türken, von der Anzahl her danach 1.422 Personen aus Griechenland, 661 aus Polen, 467 aus Italien, 371 aus Syrien, 298 aus Rumänien. Es folgen jeweils mit 250 bis 200 Personen aus Mazedonien, dem Kosovo, Russland, Marokko, Belgien und Irak.