Feuerwehr-Lehrgang erfolgreich absolviert:

Troisdorf hat neun neue Brandmeister

Guter Ausbildungsabschluss: v.l. Stefan Gandelau und Raimund Lindlahr mit den neun jungen Brandmeistern, Lehrgangsleiter Thomas Reuter und Amtsleiter Hartwig Vogt.

Nach einem 18-monatigen Lehrgang bei der Troisdorfer Feuerwehr haben neun Feuerwehrmänner ihre Ausbildung zum hauptberuflichen Brandmeister abgeschlossen. Der Beigeordnete Horst Wende als zuständiger Dezernent überreichte in einer kleinen Feierstunde die entsprechenden Urkunden und wünschte den junge Männern viel Glück auf ihrem neuen Arbeitsweg.

Stadtbrandinspektor Stefan Gandelau zeigte sich als Vorsitzender der Prüfungskommission sehr zufrieden mit den Ergebnissen: „Die Leistungen in der schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung bestätigen den positiven Gesamteindruck der Lehrgangsteilnehmer. Ich bin sehr stolz darauf, neun junge, motivierte Feuerwehrmänner in unserer Mannschaft zu haben“.

Die neun Absolventen werden jetzt in den Feuerwehrdienst der Stadt Troisdorf übernommen. Mit den neuen Brandmeistern hat die Feuerwehr Troisdorf 68 hauptamtliche Feuerwehrbeamte. Der Lehrgangsleiter, Brandamtmann Thomas Reuter, lobte nicht nur die Leistung der neuen Kollegen, sondern auch ihre soziale Kompetenz. „Uns haben vor allem die gute Kameradschaft und der Zusammenhalt gefallen“, sagte Lehrgangsobmann Daniel Beckmann. Die vergangenen eineinhalb Jahre seien zwar anstrengend gewesen, hätten aber auch viel Spaß gemacht.

Die neuen städtischen Brandmeister sind Daniel Beckmann, Christian Büser, Lars Garcia, Martin Keusen, Tobias Neuhalfen, Björn Papenzin, André Pfitzner, Tim Rosin und Florian Thieleke. Sie haben jetzt den LKW-Führerschein, das Sportabzeichen, sind Rettungsschwimmer und ausgebildete Rettungssanitäter. Vor dem Lehrgang hatte jeder von ihnen entweder eine handwerkliche Ausbildung gemacht oder sich als Rettungsassistent qualifiziert.