Modernisierung bei der Löschgruppe Eschmar:

Neues Löschfahrzeug in Betrieb genommen

Symbolischer Zündschlüssel: v.r. Löschgruppenführer Herbert Dahm erhielt ihn von Bürgermeister Jablonski.
Neues Fahrzeug übergeben: v.l. Peter Siegmund und Achim Tüttenberg MdL (Bau- und Vergabeausschuss), Ortsvorsteher Klaus Schlicht, Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski, Herbert Dahm, Stefan Gandelau und Horst Wende.
Modernste Ausstattung: Die Löschgruppe Eschmar mit Gästen und neuem Fahrzeug.

Die Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr in Troisdorf-Eschmar erhielt ein neues Löschgruppenfahrzeug LF10 Allrad der Firma Schlingmann. Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski übergab der 14köpfigen Löschgruppe das Fahrzeug im Beisein von Stadtbrandinspektor Stefan Gandelau als Leiter der Troisdorfer Feuerwehr, dem für die Feuerwehr zuständigen Dezernenten Horst Wende und Landtagsabgeordneten Achim Tüttenberg.

Bürgermeister Jablonski wies auf die Unentbehrlichkeit gut ausgebildeter Wehrleute, einer bestens ausgerüsteten Wehr und leistungsstarker Fahrzeuge für den schnellen Einsatz hin. „Im letzten Jahr machten der Feuerwehr vor allem Tiere zu schaffen: durchgehende Pferde an der Burg Wissem, Schafe am Siegdamm und Schweine auf der Autobahn. In den letzten Tagen waren es die großen Brandeinsätze bei Harry-Brot und in der Südstraße, die zeigten, dass unsere Feuerwehr immer einsatzbereit und sehr gut ausgestattet ist“.

Der Leiter der Feuerwehr, Stefan Gandelau, dankte den Vertretern der Stadt, darunter zwei Mitgliedern des Bau- und Vergabeausschusses, für die Investitionen der letzten Jahre in eine moderne beispielhafte Ausrüstung, angemessene Räume und einen mustergültigen Fuhrpark. Dazu gehört jetzt auch ein neuer Einsatzleitwagen, der in Eschmar ebenfalls vorgestellt wurde. Die Troisdorfer Feuerwehr verfügt über 32 Fahrzeuge.

2000 Liter Wasser pro Minute

Bei dem neuen Löschgruppenfahrzeug handelt es sich um ein „Schlingmann-Fahrzeug“, das auf ein MAN-TGM 13.290 Fahrgestell aufgebaut wurde. Es verfügt über einen Tank mit 1600 Liter Löschwasser und eine Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Fördermenge von 2000 Liter pro Minute. Das Fahrzeug hat eine verbreiterte Mannschaftskabine. Hier können sich Wehrleute mit 3 Atemschutzgeräten gleichzeitig während der Fahrt zur Einsatzstelle ausrüsten.

Zur Normbeladung gehören ein elektrisch betriebener Überdrucklüfter, ein mobiler Rauchschutzvorhang und ein ausfahrbarer Lichtmast mit 4 Xenon-Scheinwerfern mit Nachteinsätze. Das neue Fahrzeug kostet 274.000 Euro, hat 290 PS und löst das alte aus dem Jahr 1993 ab.

Die Löschgruppe Eschmar wurde 1910 gegründet. Sie ist heute, neben der hauptamtlichen Feuerwehr, eine von 10 Löschgruppen in den Troisdorfer Stadtteilen. LG-Führer ist Hauptbrandmeister Herbert Dahm, sein Stellvertreter ist Hauptbrandmeister Helmut Siebertz. Zur Zeit hat sie 14 Mitglieder, davon eine Frau.