Weihnachtskarten der Stadt Troisdorf:

Schüler malten für den Bürgermeister

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse F3 aus Spich waren Gäste bei Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski im Rathaus, hinten links Schulleiterin Petra Herrmann, daneben Lehrerin Doreen Brisch.
Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski freute sich über das Bild und gratulierte Jule Duwenhögger.

Der alljährliche Malwettbewerb für die Weihnachtskarten des Troisdorfer Bürgermeisters ist schon Tradition. In diesem Jahr wurde ein Bild ausgewählt, das ein weihnachtlich geschmücktes Haus zeigt, auf dessen Dach noch der Weihnachtsmann zu sehen ist. Die junge Künstlerin ist die neun Jahre alte Jule Duwenhögger, die Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski im Rathaus begrüßte.

Rund 400 Weihnachtskarten werden in diesem Jahr aus dem Rathaus verschickt. Jule kam mit ihren 20 Mitschülerinnen und Mitschülern der Klasse F3 der Grundschule Asselbachstraße ins Rathaus. Schulleiterin Petra Herrmann und Lehrerin Doreen Brisch begleiteten die Kinder und schauten sich die Ausstellung aller Bilder an, die zur Zeit im Foyer des Rathauses zu sehen sind.

„Ich war von 1966 bis 1969 selbst Schüler in Eurer Grundschule, das ist schon lange her“, berichtete Bürgermeister Jablonski den Kindern. Bei ihm bedankten sich die Kinder mit dem stimmkräftig gesungenen schwungvollen Schullied. Jule erhielt für ihr farbenfrohes Bild Tageskarten zum Besuch des Aggua-Erlebnisbads. Den zweiten Platz beim Malwettbewerb der Klasse erhielt Maren Argus, den dritten Platz Zoe Hallerbach.

Deren Bilder sind auf der Rückseite der Weihnachtskarte abgebildet. Schließlich konnten die Kinder im Ratssaal jede Menge Fragen zu ihrer Stadt und dem Rathaus stellen und erhielten Obst und etwas Süßes für den Heimweg.