Neuer Faltplan von Stadt, Kreis, RSVG und VRS

Mobil in Troisdorf - die Stadtteilkarte

Die beiden Troisdorferinnen Lena Heuser (links) und Elena Lütz nutzen schon den neuen Mobilitäts-Stadtplan.

Der vernetzten Mobilität gehört die Zukunft. Doch nicht nur in den Städten Köln und Bonn wird es künftig auf die intelligente Nutzung und Verknüpfung der einzelnen Verkehrsmittel wie Pkw, Bus und Bahn, Fahrrad oder Zufußgehen ankommen. Auch in Mittelstädten wie in Troisdorf gewinnt die sogenannte intermodale Mobilität immer mehr an Bedeutung.

Deshalb haben der Rhein-Sieg-Kreis, die Stadt Troisdorf, die Rhein-Sieg-Verkehrsgesellschaft (RSVG) und der Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) gemeinsam einen Stadtplan mit allen wichtigen Informationen rund um die Mobilität in der Troisdorfer Innenstadt entwickelt.

Nachdem der VRS schon Stadtteilkarten für einige Kölner Veedel herausgegeben hat, gab es nun die Premiere im Rhein-Sieg-Kreis. Durch die Kooperation der vier Herausgeber ist ein praktischer Faltplan entstanden, der nicht nur mit vielen nutzbringenden Informationen gespickt ist, sondern auch bequem in die Hosentasche passt.

ÖPNV, Radwege, Carsharing

Neben dem Schienennetzplan Troisdorfs, den ÖPNV-Verkehren in Line-by-Line-Darstellung und einem Hinweis auf das RSVG-Kundenzentrum bietet der Stadtteilplan auch Hinweise auf die stationären Car- und Bikesharing-Stationen (Tromobil/Flinkster).

Außerdem enthält er eine Darstellung der für den Fahrradverkehr geöffneten Einbahnstraßen, offizielle Taxi-Halteplätze und eine "Erreichbarkeitswolke" für Fuß- und Radverkehr. Darüber hinaus sind Parkhäuser, Fahrradstation und die ausgeschilderten Radwege in dem Faltplan enthalten.

Die Stadtteilkarte wird komplettiert durch einen Einleger mit einem Hinweis auf die Troisdorfer Tourist-Information auf Burg Wissem sowie weitergehende Links zu lokalen Mobilitätsakteuren und –initiativen.

Die Erstellung der Karte wurde auch vom Troisdorfer Kreisverband des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) sowie der Arbeitsgemeinschaft Fußgänger- und Fahrradfreundliche Städte, Gemeinden und Kreise in NRW, die Troisdorf 1993 mitgegründet hatte, unterstützt. Der Stadtplan wurde in einer Auflage von 40.000 Stück klimaneutral auf Recyclingpapier gedruckt und ist ab sofort in den öffentlichen Gebäuden der Stadt Troisdorf erhältlich.