Die Hütte singt

Fröhliches Miteinander zur Einstimmung auf Karneval

Kinder vor der improvisierten Bühne
Das Dreigestirn aus Oberlar auf der improvisierten Bühne

Schon Tradition ist das Treffen aller Kindertagesstätten aus dem Stadtteil Friedrich-Wilhelms Hütte zum gemeinsamen Singen.

Das Kulturgut von Gesang und Gemeinschaft wurde in dieser Woche gemeinsam mit der Roncallischule zelebriert. Und wenn schon in der jecken Zeit gemeinsam gefeiert wird, dann natürlich nicht ohne besonders jecke Lieder und hohen karnevalistischen Besuch. Zu „Hütte singt“ auf das Außengelände des Familienzentrums Daimlerstraße waren nicht nur hunderte von Kindern mit ihren Erziehern, Lehrern und Eltern gekommen, sondern auch das Dreigestirn von Troisdorf-Oberlar. Gemeinsam mit den Kindern sangen die drei und ihr Gefolge beim Trömmelchelied ebenso mit wie beim verrückten Bratkartoffellied. Prinz Rene, Bauer Florian und Jungfrau Simone zeigten sich wie die anderen anwesenden Erwachsenen auch begeistert von so viel textsicheren und stimmgewaltigen Pänz. Mit der improvisierten Bühne und der Dekoration hatten sich die Mitarbeiterinnen des Familienzentrums viel Mühe gegeben, damit alle Kinder das Dreigestirn gut sehen konnten. Ein fröhliches Miteinander zur Einstimmung in den Schlussspurt der Karnevalssession!