Reihe „Troisdorf von damals bis heute“:

Die Poststraße - ein Erzähl- und Bilderabend

In der Reihe „Troisdorf damals bis heute - Ein Erzähl- und Bilderabend“, die bei den Troisdorfer Bürgerinnen und Bürgern auf große Resonanz stößt, geht es beim nächsten Treffen um „Die Poststraße – Eine wandelbare Meile“. Wer sein Wissen aus selbst erlebter Troisdorfer Vergangenheit kundtun oder seinem Interesse an dieser folgen möchte, ist bei den Veranstaltungen

am Dienstag, 3. März, Mittwoch, 18. März und Donnerstag, 26. März 2015, jeweils um 19 Uhr im Saal Wahner Heide auf Burg Wissem, Burgallee, Troisdorf-Mitte,

herzlich willkommen. Das Museum für Stadt- und Industriegeschichte Troisdorf MuSIT, der Heimat- und Geschichtsverein Troisdorf und die Heinz Müller Stiftung - Fotosammlung Troisdorf, laden in Kooperation mit dem Portal Wahner Heide auf Burg Wissem erneut dazu ein, Troisdorfer Erlebnisse in lockerer Runde zum Besten zu geben oder denen der Anderen zu lauschen.

Den Erinnerungen wird mit Fotografien von Heinz Müller, der Troisdorf seit ca. 1950 ablichtete, auf die Sprünge geholfen. Die Veranstaltung ist eine Verbindung aus Diavortrag, Fotoausstellung, Vortrag und Erlebnisaustausch.

Wohl kaum eine Straße in Troisdorf hat in den Jahrzehnten nach dem Krieg so viele bauliche Veränderungen erfahren wie die Poststraße. Anhand von Gegenüberstellungen alter und neuer Fotos kann der Wandel auch bildlich nachvollzogen werden.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt. Deshalb ist eine Anmeldung erforderlich in der Tourist-Information auf Burg Wissem, dienstags bis freitags von 11 bis 17 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr, Tel. 02241/900-456, Fax 900-8456, E-Mail: tourist-information@troisdorf.de.