Rathaus

5-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg

Bombe muss entschärft, Teil von Spich geräumt werden

Kampfmittelräumdienst

Im Bereich der Brückenstraße im nord-östlichen Wohngebiet von Troisdorf-Spich wurde eine amerikanische 5-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Noch heute wird sie entschärft oder gesprengt werden. Die betroffenen 1.300 Bewohnerinnen und Bewohner in den Straßen

  • Am Senkelsgraben 1 - 3
  • Brückenstraße komplett
  • Burgstraße 1 - 32
  • Farnweg 1 - 7
  • Ginsterweg 1 - 11
  • Holunderweg 1 - 19
  • Im Eisenfeld 1 - 16
  • Linder Straße komplett 
  • Maarstraße 1 - 41
  • Porzer Straße 1 - 35
  • Schlehdornweg komplett
  • Spichbuschstraße 5 - 48
  • Spicher Platz 13 - 28
  • Wahner Straße komplett
  • Gräfenhardt komplett
  • Zur Hardt 35

werden noch heute aufgefordert, ihre Häuser und Wohnungen bis spätestens 13.00 Uhr zu verlassen. Die Hauptstraße/B 8 muss nicht gesperrt werden. Die Kitas Moosbeerenweg, Waldstraße und Asselbachstraße sowie die Trogata-Einrichtungen sind nicht betroffen.

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohngebiets dürfen sich für die Dauer der Räumungsarbeiten nicht innerhalb des festgelegten Sperrgebietes aufhalten. Die Sicherung der Gebäude und Wohnungen während der Bergungsarbeiten erfolgt durch Polizei, Feuerwehr und Ordnungsamt. 

Sammelstelle für die Bewohnerinnen und Bewohner ist das Bürgerhaus Spich, Waldstraße 35, das ab sofort für den Aufenthalt geöffnet ist.

Die Räumungsarbeiten werden voraussichtlich am späten Nachmittag abgeschlossen sein. Sobald die Räumungsarbeiten beendet sind, erfolgen Lautsprecherdurchsagen von Polizei und Feuerwehr. Sofern bettlägerige und betreuungsbedürftige Bürgerinnen und Bürger einen Krankentransport zur Sammelstelle oder sonstige Unterstützung benötigen, muss man diese bei der Feuerwehr unter Tel. 02241/96310 oder im Notfall unter Notruf 112 ab sofort anfordern. Für Fragen ist ab sofort ein Bürgertelefon eingerichtet, Tel. 900-150. Die Stadt bittet die Bewohner, auch ihre Nachbarn und Mitbewohner zu informieren und die Aufforderungen der Einsatzleitung unbedingt zu befolgen.

Im Einsatz sind folgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: 39 der Feuerwehr Troisdorf, 31 des Bauhofs Troisdorf, 9 des Ordnungsamtes, 10 des THW, 8 Polizisten und 2 vom DRK.