Rathaus

Dritte Troisdorfer "KITA vital" mit Zertifikat:

Müllekovener Kinder tanzten und sangen zur Auszeichnung

Große Freude bei Jung und Alt: Kita-Leiterin Claudia Schäfer erhielt das Zertifikat von Kreisdezernent Hermann Allroggen, im Hintergrund v.l. Ortsvorsteher Dirk Pilger, Vize-Bürgermeister Manfred Catrin und Christian Brand (KSK Köln)
Gemeinsam wurde getanzt und gesungen, v.r. Nadja Simon, Sandra Oligmüller und Claudia Schäfer
Bei schönem Wetter kamen die Gäste auch draußen in Bewegung und waren vital

Die städtische Kita Lambertusstraße in Troisdorf-Müllekoven erhielt als dritte Kindertagesstätte unserer Stadt das Zertifikat "KITA Vital - Gesunde Kindertagesstätte". Kreis-Sozialdezernent Hermann Allroggen überreichte es als gerahmte Urkunde Kita-Leiterin Claudia Schäfer sowie den Kindern und Erzieherinnen im Beisein von Vize-Bürgermeister Manfred Catrin und Ortsvorsteher Dirk Pilger. Zuvor wurde gemeinsam ganz vitel getanzt und gesungen.

Das Kreisgesundheitsamt hat gemeinsam mit dem Verein kivi e.V. ein überrregional anerkanntes Gesundheitsprogramm entwickelt, das Kindertageseinrichtungen, die sich besonders um die gesunde Entwicklung der Kinder kümmern und langfristig daran arbeiten, auszeichnet. Vor der Kita Lambertusstraße sind die städtischen Kitas Heidenaustraße und Bismarckplatz zertifiziert worden. Zwei weitere stecken noch in den Vorbereitungen.

Bewegung, Ernährung, Entspannung

„KITA Vital“ steht für eine ganzheitliche Gesundheitsförderung, die Kindergartenkinder stärkt und einen positiven Einfluss auf deren Bildung und Entwicklung hat. Kinder sollen sich in Kindertageseinrichtungen mit den drei wichtigen Säulen der Gesundheit: viel Bewegung, gesunde Ernährung und ausreichende Entspannung, gut auskennen und wissen was ihnen gut tut.

Die Kita Lambertusstraße ist eine von 40 Troisdorfer Kitas und gehört zu einer der 36 Kindertagesstätten im Rhein-Sieg-Kreis, die seit 2011 in die Aktion der Gesundheitsförderung „KITA Vital“ eingestiegen sind. Es hat die acht Qualitätsstandards mit rund sechzig Kriterien erfüllt, um den anerkannten Vorstellungen einer „gesunden Kita“ im Rhein-Sieg-Kreis zu genügen.

Erzieherinnen werden geschult

Damit die Kitas das ambitionierte Programm bewältigen können, werden sie durch Fachkräfte von kivi e.V. in einer ca. einjährigen Entwicklungsphase zur „gesunden Kita“ unterstützt. Die Erzieherinnen und Erzieher werden geschult, erhalten verschiedene Workshops zu Schwerpunktthemen der Gesundheitsförderung, die Unterstützung bei Elternabenden, eine Fachtagung und die Möglichkeit an einem Qualitätszirkel teilzunehmen.

Das Kernstück ist aber die passgenaue einjährige persönliche Beratung durch Projektreferentin Yasmin Gross vom kivi-Verein, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der jeweiligen Einrichtung auf ihrem Weg zu unterstützen. Damit diese Angebote für die Kita Lambertusstraße umgesetzt werden können, erhielt kivi e.V. Unterstützung von den Stiftungen der Kreissparkasse Köln. Geschäftsführer Christian Brand nahm ebenfalls am Fest der Zertifizierung teil.

Gesunde Umgebung und Mitmachen

Ziel von „KITA Vital“ ist es, dass Kinder und Eltern in den ausgezeichneten Kitas eine gesunde Umgebung vorfinden und angeregt werden, gesunde Verhaltensweisen zu erlernen, einzuüben und täglich zu erleben. Die Eltern erhalten über ihre Kinder, aber auch durch Mitwirkung bei Projekten, Aktionen und Elternabenden wertvolle Anregungen für die Gestaltung eines gesunden Familienalltags.

"Durch die Teilnahme an KITA Vital wollten wir schon vorhandene Angebote ergänzen und fortführen. Der ganzheitliche vorbeugende Ansatz der Aktion lässt sich ideal in den Kita-Alltag integrieren", so Claudia Schäfer. Dazu gehören Bewegungs- und Entspannungsübungen vor den Dienstbesprechungen, Vorschläge der Kinder für gesunde Verpflegung, ein tägliches Frühstücksbuffet, ein vegetarischer Tag pro Woche, Aktionen zum Händewaschen, ein Kochbuch mit Lieblingsrezepten der Kinder, gemeinsames Zubereiten von Dips und vieles mehr.

Kita-Leiterin Schäfer freut sich zudem über die aktive Beteiligung der Eltern und der Unterstützung durch die Elternvertretung, für die Nadja Simon zu Gast war – sie ist gleichzeitig stellvertretende Vorsitzende des Elternbeirats beim Troisdorfer Jugendamt -, und den Förderverein, den Sandra Oligmüller bei der KITA-vital-Feier vertrat.

Und hier noch das Kivi-Lied zur Melodie: Die Vogelhochzeit

Ganz frisches Obst, Gemüse auch,
das kommt wenn´s geht, roh in den Bauch.
Im Kräutergarten duftet´s fein,
wir kennen alle Kräuterlein.

Das nächste große wicht´ge Ziel!
Genieß die frische Luft ganz viel!
Wir laufen barfuß durch das Gras,
das macht sogar den Jüngsten Spaß!

Die Mittagsruh genießen wir,
entspannen viel und schlafen hier.
Ihr Leut, nehmt euch ein Beispiel dran,
und fangt am besten heut´noch an!