Schlüsselerlebnisse im Rathaus:

Auto- und Hausschlüssel und Fahrräder warten auf ihre Besitzer

Hunderte Schlüssel warten im Fundbüro auf ihre vergesslichen Besitzer.

Auto-, Wohnungs- und Büroschlüssel, auch Safe- und wertvolle Sicherheitsschlüssel und sogar eine Handtasche mit Schlüsseln: Hunderte Schlüsselbunde warten im städtischen Fundbüro geduldig auf ihre Besitzer. An zahlreichen Schlüsseln hängen nette persönliche Anhänger und viele Autoschlüssel haben schon lange kein Zündschloß mehr gesehen.

„In zwei großen Kisten haben wir die Schlüssel gesammelt, die wir in den letzten Jahren im Rathaus und in der Umgebung gefunden haben oder die bei uns abgegeben worden sind“, erklärt Vera Tokarski, Mitarbeiterin mit Schlüsselgewalt im städtischen Bürgerbüro und zuständig für Fundsachen. Wer wichtige Schlüssel vermißt, kann bei ihr nachfragen und in den Fundkisten wühlen.

Neben andauernden Schlüsselerlebnissen hat Tokarski aber auch noch hunderte von allen guten Geistern verlassene Fahrräder zu bieten: Damen- und Herrenräder, Mountainbikes, Kinderräder, Rennräder verstauben in einer Halle. Das Rat- wird zum Radhaus. Polizei oder andere Finder haben die Räder im Laufe der letzten Monate abgegeben. Wer schon seit langem verzweifelt sein Fahrrad sucht, kann mit Vera Tokarski einen Termin zur Besichtigung des Radlagers verabreden.

Das schlüsselfertige Fundbüro findet man im Bürgeramt im Erdgeschoß des Troisdorfer Rathauses, Kölner Str. 176, Tel. 02241/900-308, E-Mail: tokarskiv@troisdorf.de, Öffnungszeiten montags von 7.30 bis 19.00 Uhr, dienstags bis donnerstags von 7.30 bis 16.00 Uhr und freitags von 7.30 bis 12.30 Uhr.