Theatererlebnis im Saal Zur Küz:

Die 39 Stufen fesseln als Krimikomödie

Szene aus der Krimikomödie Die 39 Stufen.

Am Dienstag, 23. April 2013, um 20.00 Uhr im Saal Zur Küz, Eintrachtstraße, Troisdorf-Sieglar,

wird die Kriminalkomödie „Die 39 Stufen“ aufgeführt. Sie wurde von Patrick Barlow geschrieben, frei nach dem Thriller von Alfred Hitchcock und John Buchan. Es tritt das Ensemble des Landestheaters Detmold auf. Alfred Hitchcocks früher, noch in England gedrehter Film nach John Buchans Spionagethriller ist für Krimikenner ein Genre-Klassiker. Die Bühnenfassung macht die spannende Vorlage durch einen Kunstgriff zum besonderen Theatervergnügen:

Vier Schauspieler in mehr als hundert Rollen nehmen das Publikum mit auf Richard Hannays abenteuerliche Reise von London in die schottischen Highlands, wohin der vermeintliche Mörder flieht, um nicht nur seine Unschuld zu beweisen, sondern auch den Spionagering der „39 Stufen“ aufzudecken. Keine der spektakulären Szenen ist dabei ausgespart: Weder die Fahrt im „Flying Scotsman“, die Flucht über die Forth-Bridge, noch die berühmte Handschellen-Szene und das Finale im Londoner Palladium.

Mit feiner Ironie und kräftiger Theateraktion wird die Geschichte des unschuldig in einen Mord verwickelten Mannes erzählt, dem es schließlich gelingt, den Chef der feindlichen Spionageorganisation zu stellen und sein Land zu retten. Das Stück wurde 2006 mit dem Olivier Award ausgezeichnet.

Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 14 Euro, an der Abendkasse 16 Euro. Sie sind außer an den bekannten Vorverkaufsstellen in Köln, Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis auch im Rathaus der Stadt Troisdorf erhältlich, Tel. 02241/900-455, Mail: ticketservice@troisdorf.de. Veranstalter ist das Kulturamt der Stadt Troisdorf.