Rathaus

Bürgermeister Jablonski freut sich über kontinuierlichen Zuwachs an Beschäftigten

Arbeitsplatzschmiede Troisdorf

Luftbild vom Airport Gewerbepark Junkersring.

Grund zur Freude im Troisdorfer Rathaus und bei Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski: Nicht nur die Bevölkerung der größten Stadt im Rhein-Sieg-Kreis wächst kontinuierlich, sondern auch die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. So konnte zum Jahresende 2011 ein Plus von 3,45 % verzeichnet werden. In absoluten Zahlen sind dies 843. 

Die Gesamtzahl liegt bei 25.295. Dieser positive Trend zeichnet sich seit dem Jahr 2006 ab. In diesem Zeitraum sind in Troisdorf  in der Summe  über 3500 neue Arbeitsplätze entstanden. Einen wichtigen Beitrag dazu haben dabei die beiden Gewerbegebiete Camp Spich und Airport Gewerbepark Junkersring geleistet. Aber auch die vielfältige Branchenstruktur führt dazu, dass Krisen in einzelnen Wirtschaftszweigen besser aufgefangen werden können.

Bemerkenswert ist sicher auch, dass in Troisdorf nach wie vor  jeder dritte Arbeitsplatz im produzierenden Gewerbe zu finden ist. Beispielhaft dafür ist der Getränkehersteller Natumi, der im IndustrieStadtpark gerade das Richtfest für die neue Produktionshalle gefeiert hat.