Forsches Ferienprogramm im Stadtteilhaus FWH:

Troisdorfer Kinder hexen, singen, skaten und viel mehr

Ein kunterbuntes packendes Angebot für Troisdorfer Kinder und Jugendliche hält das Stadtteilhaus in Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte wieder während der Sommerferien bereit. Wer nicht verreist, kann je nach Neigung kurzerhand kräftig zaubern oder lauthals singen, hautnah die Natur erforschen, Mosaike herstellen, Indianer sein, flott skaten oder beim beliebten Spielezirkus mitmachen. Oder alles zusammen. Troisdorfer Eltern können ihre Kinder im Alter ab 6 bzw. 7 Jahren ab sofort anmelden.

Vom 9. bis 11. und am 13. Juli 2012, jeweils von 13.30 bis 16.30 Uhr,

kommt der beliebte Spielezirkus Bonn/Rhein-Sieg in den Stadtteilpark und gestaltet mit Kindern im Alter ab 6 Jahren einen abwechslungsreichen Stadtteilzirkus. Jonglieren, Zauberei, tapferes Liegen auf dem Nagelbrett, Einradfahren und vieles mehr kann man erlernen und üben, denn am Freitagnachmittag, 13. Juli 2012, heißt es für die Kinder: „Manege frei!“ bei einer Vorführung für Eltern und Freunde. Die Teilnahme am Workshop kostet für die jungen Artistinnen und Artisten 5 Euro.

Vom 16. bis 18. Juli 2012, jeweils von 14.30 bis 17.00 Uhr,

bietet der Leiter des neuen Kinderchors „TroKids“, Manuel Juttner, eine knallbunte Mischung aus Spielen, Basteln, dem gemeinsamen Singen lustiger Lieder und mehr an. Teilnehmen können Kinder im Alter ab 6 Jahren, die Teilnahme kostet ebenfalls 5 Euro.

Vom 23. bis 25. Juli 2012, jeweils von 9.30 bis 12.30 Uhr,

lernen Troisdorfer Kinder das Einmaleins für eifrige Hexen und Zauberer. Vertreter des rührigen pädagogischen Vereins „Querwaldein“ erläutern den Kindern die rätselhaften Zauberdisziplinen. Das reicht vom Besenbau oder Schnitzen eines Zauberstabs bis zur Kräuterkunde und dem Herstellen von Zaubersalben oder Wunschpulver. Mit verhexten Spielen, zauberhaften Geschichten und absolut geheimen Rezepten erleben Kinder im Alter ab 6 Jahren die Welt der Magie. Keine Hexerei: Die Teilnahme kostet 5 Euro.

Vom 30. Juli bis 1. August 2012, jeweils von 10.00 bis 13.00 Uhr,

heißt es wieder Skaten mit Tobias Hunger. Der über die Region hinaus bekannte Profi-Skater führt zum ersten Mal in den Sommerferien einen Skateboard-Kurs auf der Skateranlage im Stadtteilpark Friedrich-Wilhelms-Hütte durch. Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen den Sport und die Basics auf dem Brett gründlich kennen.

Tobias Hunger verbindet Theorie und Praxis sowie Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Teilnehmer im Alter ab 7 Jahren sollten ein eigenes Skateboard und Schutzkleidung mitbringen, weil nur wenige Lehr-Boards vorhanden sind. Die Teilnahme kostet - nicht überraschend - 5 Euro für die Skatertage.

Vom 6. bis 8. August 2012, jeweils von 9.30 bis 12.30 Uhr,

werden die Troisdorfer Künstlerinnen Lyudmilla und Darja Shatalova mit Kindern im Alter ab 6 Jahren kunstvolle Mosaik-Bilder herstellen. Die Kinder lernen spielend die lange Geschichte des Mosaiks kennen, entwerfen eigene Mosaike und legen sie aus. Die Teilnahme an dem außergewöhnlichen Kunstprojekt kostet 5 Euro.

Vom 6. bis 8. August 2012, jeweils von 13.30 bis 16.30 Uhr,

treffen sich sportliche Indianer im Stadtteilhaus op de Hött. Die Gymnastiklehrerin Caro Kauert, schon oft in Troisdorf aktiv, nähert sich dem Thema „Indianer“ sportlich und spielerisch. Dazu gehören Bewegungsspiele für die jungen Indianer im Alter ab 6 Jahren, abenteuerliche Indianer-Mutproben, geheimnisumwitterte Schlangenspiele und vieles mehr. Nicht zuletzt geht es um Geschicklichkeit, Aufmerksamkeit, Rhythmusgefühl und die Wahrnehmung des eigenen Körpers. Die Teilnahme kostet 5 Euro Präriegeld.

Vom 13. bis 15. August 2012, jeweils von 9.30 bis 12.30 Uhr,

lädt auch der Verein „Querwaldein“ die jungen Troisdorfer Indianer ins Stadtteilhaus ein. Unter dem Motto „Silberpfeil und leide Feder“ können die Kinder mit spaßigen Spielen und Aktionen in die unergründliche Welt der Indianer Nordamerikas eintauchen. Dazu gehören natürlich wahre Indianergeschichten aus der Indianergeschichte. Es werden Indianerschmuck, Traumfänger und Medizinbeutel gebastelt und mystische Totempfähle gestaltet. Mit selbstgebautem Pfeil und Bogen geht es mutig auf Büffeljagd. Indianer im Alter ab 6 Jahren zahlen 5 Euro pro Teilnahme, nicht pro Büffel.

Anmeldungen für die Veranstaltungen nimmt Britta Samanns im Stadtteilhaus Friedrich-Wilhelms-Hütte, Lahnstr. 18, entgegen, Tel. 02241/900-596. Während der Sommerferien sind im Rahmen des regelmäßig stattfindenden Mädchentages erneut Troisdorfer Mädchen und junge Frauen zum gemütlichen Ferienfrühstück donnerstags jeweils zwischen 10.00 und 17.00 Uhr eingeladen.