Rathaus

Für das Mehrgenerationen-Haus International

Autorin Luce Eberlein dichtete und spendete

Für soziales Projekt gespendet: links Luce Eberlein mit Claudia Hoffmann und Rolf Bertsche und Kindern, die beim Ferienprogramm des Mehrgenerationenhauses mitmachen.

Die Troisdorfer Autorin Luce Eberlein hat einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf ihres Gedichtbands „Aufbruch im Rückblick“ für die Arbeit des Mehrgenerationenhauses Haus International gespendet. Sie überreichte die Spende in Höhe von 350 Euro der Leiterin der städtischen Einrichtung in Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte, Claudia Hoffmann.

„Das Geld wird unserem Leseprojekt unter dem Motto ‚Bücher sind Freunde, die du in die Tasche stecken kannst’ zugute kommen. Wir werden dafür neue Bücher kaufen und damit unsere kleine Bibliothek für Kinder und Jugendliche erweitern“, freute sich Hoffmann im Beisein des Leiters des städtischen Sozial- und Wohnungsamts, Rolf Bertsche, das für das Mehrgenerationenhaus zuständig ist.

„Mit ihren Gedichten gelingt es Luce Eberlein, ihr Publikum auf Anhieb zu rühren… witzig und selbstbewusst, gefühlvoll und verletzlich“, schreibt Jochen Zierau zu dem 150 Seiten starken Lyrikband der in Kroatien geborenen Autorin. Das Gedicht „Ein Lebenslauf“ bezieht sich vielleicht auch auf ihren eigenen: „Sieben Schritte vor/ sechs zurück/ zufrieden mit der Bewegung/ zu welchselnden Zielen/ nie erreichbar“. Das Buch mit einem Vorwort von Rainer Luce ist im Verlag Wort und Mensch Köln erschienen und kostet 14.80 Euro.