Rathaus

Troisdorfer nahm an Feierstunde im Landtag teil

Diskutierten im Landtag: NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider (links) und der Troisdorfer Erkan Zorlu.

Im NRW Landtag in Düsseldorf fand kürzlich eine Feierstunde zu 50 Jahren deutsch-türkisches Anwerbeabkommen statt, zu der Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg eingeladen hatte. Die komplexe Geschichte und zukünftige Entwicklung eines halben Jahrhunderts Migration aus der Türkei wurden erörtert. Aus Troisdorf gehörte Erkan Zorlu, selbst türkischer Abstammung, zu den Teilnehmern.

Neben einer Lesung von Havva Gülcan Ayvalik aus ihrem Buch „Verheimatet“ wurden mehrere Reden zum Thema gehalten, unter anderem von Guntram Schneider, NRW-Minister für Arbeit, Integration und Soziales. Mit ihm diskutierte Zorlu über die Geschichte der Migration und die Lage älterer türkischer Einwohner in Deutschland.

Erkan Zorlu (40) ist stellvertretender Vorsitzender des Integrationsrates der Stadt Troisdorf und Vorstandsmitglied des Landesintegrationsrates NRW. Im letzten Jahr ist er aus dieser Funktion heraus zum stellvertretenden Vorsitzenden des Programmbeirates des regionalen Fernsehsenders Center TV Köln/Rhein-Sieg gewählt worden. 

Zorlu war 1996 Gründungsmitglied der damaligen NRW Landesarbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte LAGA (heute Landesintegrationsrat) und seitdem in deren Vorstand. Von 2000 bis 2005 war er Vorsitzender, ab 2005 stellvertretender Vorsitzender des Troisdorfer Ausländerbeirats. Seit Februar 2010 ist er stellvertretender Vorsitzender des Nachfolgegremiums – des neu gewählten Integrationsrates der Stadt Troisdorf.

Dessen Vorsitzender ist Abdulrahman Köylüoglu. Dem Integrationsrat gehören 21 Mitglieder an, davon 14 unmittelbar von ausländischen Einwohnerinnen und Einwohnern gewählte Mitglieder und sieben Mitglieder aus dem Troisdorfer Stadtrat. Auskunft über den Troisdorfer Integrationsrat gibt Bernhard Gatzke im Rathaus Kölner Str. 176, Tel. 02241/900-518, E-Mail: gatzkeb@troisdorf.de.