Rathaus

Sportabzeichen mit Stadtwimpel für Erfolge:

Troisdorfer Schülerinnen und Schüler sind überaus sportlich

Egon Reppert vom SSVT wirbt für die Sportabzeichen an den Schulen.

Seit drei Jahren belegt die Stadt Troisdorf einen Spitzenplatz beim Sportabzeichen-Wettbewerb im Rhein-Sieg-Kreis. Viele Troisdorfer Schülerinnen und Schüler und Mitglieder in Vereinen beteiligten sich daran. Der Wettbewerb 2011 hat begonnen und Schulen und Vereine können wieder mitmachen. Als einzige Kommune des Kreises steuert die Stadt Troisdorf sowohl finanzielle Hilfe bei als auch  die Auszeichnung „Stadtwimpel“ für die besten Schulen.

Weil bei der Berechnung der Position der Städte im Wettbewerb die Einwohnerzahl im Verhältnis zu den Trägerinnen und Trägern der Sportabzeichen steht, kann Troisdorf als größte Stadt des Rhein-Sieg-Kreises mit 77.000 Einwohnern nicht den ersten Platz belegen. Den hat seit Jahren Bad Honnef inne mit 1.043 Sportabzeichen im Jahr 2010 bei rund 25.000 Einwohnern (41%).

Von „einer außerordentlich positiven Bilanz“ spricht Rolf Alfter, Vorsitzender des Stadtsportverbands Troisdorf (SSVT). Er weist darauf hin, dass der Verband mit 1.839 verliehenen Sportabzeichen (das sind im Verhältnis zur Einwohnerzahl 24 %) „zahlenmäßig unschlagbar den ersten Platz im Rhein-Sieg-Kreis einnimmt. Mit diesem Ergebnis konnten wir die kontinuierlich und konsequent geleistete Arbeit der Vergangenheit mehr als bestätigen“. Das habe auch mit Blick auf die positive Entwicklung der Mitgliederzahlen und Leistungen in den Troisdorfer Sportvereinen Bedeutung.

Die Stadt Troisdorf gibt einen Zuschuss in Höhe von 3.000 Euro zum Sportabzeichen-Wettbewerb. Die fünf bestplatzierten Troisdorfer Schulen erhalten Geldpreise und Urkunden, die beste Schule erhält den „Stadtwimpel“. Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski übergibt die Preise bei der alljährlichen Sportler-Ehrung durch den Stadtsportverband Troisdorf.

Für die Leistungen der Schülerinnen und Schüler im letzten Jahr wird die Grundschule Müllekoven den Siegerpreis von 1.000 Euro und den „Stadtwimpel“ erhalten. Von ihren 103 Schülerinnen und Schülern haben 94 das Sportabzeichen erhalten, das sind 91 Prozent. Die Grundschule Asselbachstraße erhält 750 Euro (236 mit Sportabzeichen von 363 Schülern), die Grundschule Schloßstraße 500 Euro (168 von 280 Schülern), die Grundschule Siegauenschule Bergheim 250 Euro (154 von 281 Schülern) und die Grundschule Eschmar 100 Euro (97 von 192 Schülern).

Der SSVT dokumentiert auch in diesem Jahr wieder die Leistungen an Schulen und in den Vereinen. Ehrenamtlich, fachkundig und unermüdlich nimmt Egon Reppert die Prüfungen für den SSVT vor. Die 22 Troisdorfer Schulen sind nach wie vor aufgerufen, die insgesamt 8.615 Schülerinnen und Schüler in unserer Stadt verstärkt anzuregen, am Sportabzeichen-Wettbewerb teilzunehmen. Das ist ein wichtiger Beitrag zur nachaltigen Förderung der Gesundheit durch mehr Bewegung. Informationen und Anmeldung unter www.stadtsportverband-troisdorf.de.