Clip-Spiegel für Damen, Rundschleifer für Herren?

Verblüffend praktische Ideen: v.l. Roger Lehmann (Kreissparkasse), Rolf Hönscheid (Leiter der Realschule Heimbachstraße) Sebastian Fey (17), Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski und Joline Reitemeyer (15).
Hans-Ulrich Herzog leitet den Erfinderclub und stellte die jungen Erfinder vor.

Es ist schon Tradition: Die jungen Erfinderinnen und Erfinder aus dem SIGNO Erfinderclub Troisdorf präsentieren ihre frappierenden Ideen nicht nur erfolgreich bei der alljährlichen Erfindermesse iENA in Nürnberg, sondern auch Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski und den Erfinderclub-Mitgliedern unter Leitung von Hans-Ulrich Herzog. Der Club besteht seit 10 Jahren und die Erfinder-AG hat zurzeit 20 Mitglieder, davon fünf Mädchen.

Zu den neuesten Kreationen gehören dieses Mal ein Clip-Spiegel für vereinfachtes Schminken mit der Wimperntusche – damit Damen nicht so viel in der Handtasche mitschleppen müssen -, praktische Schlüsselsortierer in verschiedenen Ausführungen – damit der Schlüsselbund nicht mehr klappert -, eine Krücke mit eingebauter Apparatur zur Entsorgung von Hundekot - wenn Herrchen oder Frauchen mal auf die Krücke angewiesen sind und trotzdem mit ihrem treuen Begleiter Gassi gehen müssen - und schließlich ein Rund- oder Ovalschleifer für den cleveren Heimwerker, der Holz oder Kunststoff in gleichmäßig runde Formen schleifen will.  

Letztere praktische Erfindung ist eine runde Sache, die bereits eine Silbermedaille bei der Erfindermesse und Beachtung bei Firmen gewonnen hat. „Unser Exportland ist auf Erfindungen und technische Neuerungen angewiesen und Ihr seid sozusagen der Nachwuchs für neue Ideen“, gratulierte Bürgermeister Jablonski den jungen Erfindern.

Die Troisdorfer Erfinder, die sich auf der Erfindermesse auch in diesem Jahr wieder bestens bewährt haben, sind die Geschwister Joline und Timo Reitemeyer, Jens-Christian Achtergaele, Sebastian Fey, Michael Hoffmann, Fabian Popiehn und Michael Hoffmann. In der Realschule Heimbachstraße (seit 2003) und in der Korczak-Realschule (seit 2007) sind mittlerweile 20 Jugendliche in Erfinder-AGs aktiv, davon fünf Mädchen. Sponsoren des Clubs sind neben der Stadt die Kreissparkasse KölnBonn und die VR Bank Rhein-Sieg.