Rathaus

Musikschule und Theaterensemble kooperieren:

Bach-Kantaten werden zur Oper - eine originelle Premiere

Musik und Schauspiel verschmelzen: Troisdorfer Sängerinnen und Sänger sowie ein Theaterensemble führen Bach-Kantaten in der Johanneskirche als beschwingte Oper auf.
Der Ort der Premiere: die Johanneskirche an der Viktoriastraße.

Gemeinsam haben sie sich an Kantaten von Johann Sebastian Bach gewagt: Sängerinnen und Sänger der Musikschule der Stadt Troisdorf werden zusammen mit dem Ensemble der Theaterfestspiele Burg Wissem am 18. und 19. September 2010 die weltlichen Stücke mit den berührenden Titeln "Kaffee-Kantate" (aus dem Jahr 1735) und "Bauern-Kantate" („Cantata burleske von 1742) als Spielopern aufführen. Schauspiel und Musik werden kurzerhand verknüpft zum Musikspiel in kirchlich erhabener Umgebung.

Die Kantaten – von Bach selbst „Drama per Musica“ genannt - wurden von Regisseurin Jutta Großkinsky, seit Jahren Intendantin der Festspiele auf Burg Wissem und selbst Schauspielerin, inszeniert. Die Uraufführung wird

am Samstag, 18. September 2010, um 18.00 Uhr in der Evangelischen Johanneskirche, Viktoriastraße, 

stattfinden. Die ungewöhnlichen Stücke mit heiterer Handlung werden noch einmal am 19. September 2010 aufgeführt. Es singen Theresa Nelles, Sopran, Thomas Klose, Tenor, Rainer Land, Bariton, sowie Kammersolisten der städtischen Musikschule. Die musikalische Leitung hat Karel Walravens.  

Der Eintritt mit einem Pausengetränk inklusive kostet 10 Euro, ermäßigt 3 Euro. Karten kann man telefonisch in der Musikschule bestellen unter Tel. 02241/900-442.