Gute Zwischenbilanz der Paten für Ausbildung:

Weitere Patinnen und Paten für junge Menschen gesucht

Suchen Paten für Ausbildung: v.l. Karl-Heinz Theus, Jürgen Schweitzer, Theo Müller, Angela Schumacher, Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski und Birgit Binte-Wingen.

Die Zwischenbilanz ist überaus erfolgversprechend: Seit 2007 fanden 78 Troisdorfer Haupt- und Realschülerinnen und –schüler eine Patin oder einen Paten für den Weg zu Schulabschluss und Berufsausbildung. Sie wurden während der Schule individuell betreut und auf ihren zaghaften Schritten in die Ausbildung danach begleitet. Für das Projekt „Paten für Ausbildung“, kurz PfAu, sucht die Freiwilligen-Agentur des Diakonischen Werks dringend weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.

„Die Troisdorfer Firmen sind bereit, sich noch mehr für eine fundierte Ausbildung interessierter und lernbereiter junger Leute einzusetzen. Das haben wir zuletzt beim Berufsinformationstag im Bürgerhaus festgestellt. Die Freiwilligen-Agentur hat bei der Vorbereitung der Jugendlichen für die Ausbildung eine wichtige Rolle übernommen. Ich danke allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sehr für ihr Engagement. Das ist oft auch ein konkreter Beitrag zur Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund“, lobte Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski das Projekt PfAu und seine Organisatoren.

Zurzeit werden 43 Schülerinnen und Schüler durch 37 Patinnen und Paten begleitet. Die Jugendlichen können sich ab der 9. Klasse eine Patin oder einen Paten suchen, mit dem sie eine Vereinbarung schließen und der sie bis zum ersten Lehrjahr oder zu einem Praktikum begleitet. „Wir stellen das Projekt immer an den Schulen vor und weisen darauf hin, dass keine Nachhilfe geboten wird, sondern Unterstützung beim selbständigen Lernen und Arbeiten bis zum Schulabschluss. Viele Jugendliche brauchen oft auch nur jemanden, der ihnen zuhört und Anregungen gibt“, erläutert Angela Schumacher, eine der Koordinatorinnen des Projekts PfAu.

Einer der Paten ist Theo Müller (68), der seinen Schützlingen mit auf den Weg gibt: „ Du kannst beruflich alles werden, was Du willst, Du musst aber auch selbst etwas dafür tun“. Müller gibt Tipps für selbständiges Lernen und gute Zeiteinteilung, für Bewerbungsunterlagen und Vorstellungsgespräche. Auf die Suche nach Praktikums- oder Ausbildungsplätzen müssen die Jugendlichen selbst gehen.

„Wir versuchen das Vertrauen der jungen Menschen in sich selbst und in andere zu stärken, ihre eigenen Stärken und Schwächen heraus zu arbeiten und unterstützen sie dabei, ihre Persönlichkeit zu festigen. Das ist meist die Grundlage für bessere Schulleistungen und Chancen auf dem Ausbildungsmarkt“, berichtet Müller. Der selbständige IT-Experte und ehemalige langjährige Betriebsrat ist vierfacher Pate. Das Alter der Patinnen und Paten reicht von 25 bis 72 Jahre. Wichtig sind Berufs- und Lebenserfahrung und die Bereitschaft, sich längere Zeit für junge Leute einzusetzen.

Jürgen Schweitzer, Geschäftsführer des Diakonischen Werks an Sieg und Rhein, und Birgit Binte-Wingen, Leiterin der Freiwilligen-Agentur mit Sitz in Siegburg, lobten unterdessen die gute Zusammenarbeit mit den Kommunen und den Schulen, die das Projekt PfAu nach Kräften unterstützen. Troisdorfs Schulamtsleiter Karl-Heinz Theus unterstrich noch einmal die Bedeutung des Projekts sowohl für die Schulen als auch für Stadt und Unternehmen. Die Freiwilligen-Agentur  ihrerseits bietet ein Vorbereitungsseminar für interessierte Patinnen und Paten an mitsamt Informationen über neue Ausbildungsberufe, eine Supervision und eine qualifizierte fachliche Begleitung des Projekts.

Zurzeit werden Patinnen und Paten für 15 Troisdorfer Schülerinnen und Schüler gesucht. Drei ehrenamtliche Koordinatorinnen stehen bei Kontaktaufnahme, Problemen und Fragen zur Verfügung. Auskunft erhält man bei Angela Schumacher unter Tel. 02241/806867, E-Mail: pfau-schumacher@diakonie-rhein-sieg.de. Informationen über die weiteren Angebote der Freiwilligen-Agentur erhält man bei Birgit Binte-Wingen unter Tel. 02241/1462871 oder im Netz unter www.freiwilligen-agentur.com