Rathaus

Neue Aufgaben für den Kriegsdorfer Ortsvorsteher:

Bürgermeister Jablonski gratulierte Staatssekretär Robert Kloos zum neuen Amt

Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski (links) gratulierte Staatssekretär Dr. Robert Kloos zum neuen Amt im Bundeslandwirtschaftsministerium.

Seit Ende Januar 2010 ist der Troisdorfer Dr. Robert Kloos (51) als beamteter Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Berlin tätig. Zuvor war er fünf Jahre lang Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung in Bonn. Seit 1999 ist Kloos obendrein Ortsvorsteher von Troisdorf-Kriegsdorf, seit 2004 Stadtverordneter. Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski gratulierte dem Troisdorfer Bürger zu seiner bemerkenswerten Ernennung:

„Dr. Robert Kloos ist seit 2004 Mitglied der CDU-Fraktion im Troisdorfer Stadtrat und kümmert sich seit zehn Jahren als Ortsvorsteher engagiert um die Belange der Bürgerinnen und Bürger im Stadtteil Kriegsdorf. Ich gratuliere ihm sehr herzlich zu einem weiteren großen Schritt in seiner beruflichen Karriere. Ich freue mich sehr, dass ein Troisdorfer Bürger das Amt des Staatssekretärs in einem Bundesministerium bekleidet. Damit werden seine Verdienste und herausragenden Leistungen gewürdigt und er kann zusammen mit Ministerin Aigner an der grundlegenden zukunftsweisenden Umstrukturierung des Ministeriums mitwirken“, unterstreicht Jablonski erfreut.

Kloos studierte Agrarwissenschaften und promovierte 1989 an der Universität Hohenheim. Danach wurde er Referent für allgemeine Agrarpolitik im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, in dem er unter anderem als Leiter des Ministerbüros tätig war. Im Jahr 2004 wurde Kloos auf Vorschlag der damaligen Ministerin Renate Künast Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung in Bonn. Die Behörde mit rund 1.000 Mitarbeitern gehört zum Geschäftsbereich des Agrarministeriums.

Der frisch gebackene Staatssekretär und die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Ilse Aigner, freuen sich „auf die gemeinsame Zusammenarbeit“. Weitere Informationen findet man auf der Webseite des Ministeriums unter www.bmelv.de.