Bürgermeister dankte für großzügige Unterstützung:

C&A spendete für Spielhaus der AWO in Sieglar

Hohe Spende mit Doppelherz: v.l. Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski, Nadja Gohlke, Astrid Rohde und Jürgen Busch vor dem Geschäft für Kinderbekleidung.

Das Modeunternehmen C&A spendete - schon traditionell - auch in diesem Jahr für gemeinnützige Zwecke. In unserer Stadt wurde das Spielhaus der Arbeiterwohlfahrt in Troisdorf-Sieglar ausgewählt, zu dem auch der Abenteuerspielplatz Sieglar unmittelbar neben der Grundschule an der Kettelerstraße gehört. Vor dem C&A Kids-Store in der Kölner Straße überreichte Filialleiterin Nadja Gohlke die Spende in Höhe von 2.000 Euro Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski.

Er dankte für die „wunderbare Geste und großzügige Unterstützung des Spielhauses“ und gab die Spende sofort an die hochbeglückten Sieglarer weiter, an Spielhaus-Leiterin Astrid Rohde und Grundschulleiter Jürgen Busch. Das Geld wird für die nächste Sommerfreizeit junger Besucherinnen und Besucher des AWO-Spielhauses genutzt, die nach Ostfriesland führen soll. Damit wird Sieglarer Familien geholfen, die für die Kosten des Urlaubs ihrer Kinder kein Geld zur Verfügung haben.

Die Spende ist Teil der C&A-Weihnachtskampagne des börsennotierten Familienunternehmens. Deutschlandweit spendet C&A über eine Million Euro. Das soll die besondere regionale Verbundenheit der Firma und ihrer 475 Filialen zum Ausdruck bringen. Schwerpunkt der Spendenaktion sind Familien- sowie Kinder- und Jugendprojekte „vor unserer Haustür, in unserer Heimat“, betont die C&A Mode KG.

Mehr über das Abenteuer-Spielhaus in Sieglar findet man unter www.grundschulesieglar.de