Rathaus

Jugendamt brachte Fördergruppen in Bewegung:

Kinder gewannen gegen Eltern im Fußballcamp

Im Fußballcamp des Jugendamts
Ayla Koltka und Yildiray Kart trainierten die Kinder aus den Fördergruppen des Jugendamts beim Fußballcamp.

Eine Woche lang Fußball pur nach der WM: Das Troisdorfer Jugendamt hatte die Kinder der fünf Fördergruppen aus einigen Troisdorfer Grund- und Hauptschulen zu einem kurzweiligen Fußballcamp eingeladen. Fünfzehn Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren kickten kräftig drauf los, übten fleißig Sturm und Abwehr, faires Spiel und Elfmeterschießen. Dazu gehörten außerdem tägliches Ausdauertraining bei Sonnenschein, Joggen im Wald und mehrere Übungsspiele.

Der Sportverein Hellas Troisdorf stellte den Kunstrasenplatz an der Carl-Diem-Straße und die Vereinsräumlichkeiten zur Verfügung. Die pädagogischen Fachkräfte Ayla Koltka und Yildiray Kart leiteten das Schweiß treibende Camp, das die Kinder begeistert besuchten. In den fünf Fördergruppen des Jugendamts werden Kinder mit besonderem Betreuungsbedarf nach den Schulstunden intensiv pädagogisch betreut, verbunden mit aktiver Elternarbeit.

Die Eltern der jungen Fußballcamp-Teilnehmer mussten dann auch in einem Spiel beim Abschlussfest gegen ihre Kinder antreten und sich schließlich mit 6:3 geschlagen geben. Zur Belohnung gab es für alle gut gelaunten und sportbegeisterten Besucherinnen und Besucher Musik und Grillwürstchen.