Ferienprogramm des Stadtteilhauses FWH:

Troisdorfer Jungs wollten hoch hinaus

Begeisterte Kletterer in voller Montur: Jannik Böker (rechts) und Tobias Fernholz mit den jungen Teilnehmern eines Kletterkurses während der Ferien.
Die Kletterwand in der Leichtathletikhalle am Gymnasium Zum Altenforst

Das Stadtteilhaus des Jugendamts in Friedrich-Wilhelms-Hütte bot in der zweiten Woche der Osterferien ein zweitägiges Programm für 16 Jungs im Alter von 10 bis 14 Jahren an. Die waren begeistert, waren kaum zu bremsen und wollten hoch hinaus: Im Mittelpunkt stand die neun Meter hohe Kletterwand in der Leichtathletikhalle am Gymnasium Zum Altenforst. Mit dabei war der ausgebildete Klettertrainer Jannik Böker, der auch die Klettergruppe eines Troisdorfer Sportvereins leitet. Er wurde unterstützt durch den derzeitigen Zivildienstleistenden des Stadtteilhauses, Tobias Fernholz. Informationen über die Angebote in der städtischen Einrichtung am Stadtteilpark erhält man unter Tel. 02241/900-596.