Azubis der Stadt Troisdorf vor dem Rathaus

Brandmeisteranwärter (m/w/d)

Brandmeisteranwärter (m/w/d)

Dein Arbeitsplatz

Retten, Bergen, Löschen, Schützen sind für Dich keine Floskeln sondern eine persönliche Herausforderung?

Dann ist der Beruf Brandmeisteranwärter/in genau das Richtige für Dich. Brandmeister/innen übernehmen Aufgaben im Brandschutz, bei Hilfeleistungen und im Rettungsdienst. Kein Einsatz gleicht dem anderen und somit gibt es immer wieder eine neue Herausforderung. Zusätzlich gibt es natürlich auch Aufgaben, die innerhalb des Wachbetriebes erledigt werden müssen, wobei die Feuerwache in Sieglar ständiger Ausgangspunkt der täglichen Arbeit ist.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung, persönlicher Eignung und entsprechendem Bedarf erfolgt eine abwechslungsreiche Verwendung im Einsatz- und Arbeitsdienst, in der Regel im Schichtbetrieb/24h-Dienst. Im Rahmen des 24h-Dienstes bietet die Feuerwache Sieglar u.a. einen Aufenthaltsraum, eine Gemeinschaftsküche und einen Fitnessraum.

Die Ausbildung

Die Ausbildungsdauer beträgt 18 Monate. Jedoch wird diese Ausbildung nicht jährlich angeboten.

Einstellungszeitpunkt und Ausbildungsdauer

• der Einstellungszeitpunkt variiert, jedoch erfolgt die Einstellung nicht jährlich 

• 18 Monate

Einstellungsvoraussetzungen 

• mindestens Hauptschulabschluss 

• gesundheitliche Eignung für den Dienst in der Feuerwehr (volle körperliche Leistungsfähigkeit) 

• das deutsche Schwimmabzeichen in Bronze/ oder den Erwerb bis zum Sporttest 

• eine für den feuerwehrtechnischen Dienst geeignete Gesellenprüfung oder Berufsausbildung oder eine Ausbildung zum Notfallsanitäter / Notfallsanitäterin (m/w/d) 

• Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union 

• die Fahrerlaubnis mindestens der Klasse B 

• die persönliche, fachliche und charakterliche Eignung

Besoldung

1.299,78 € (brutto) + 90% Zuschlag

Ausbildungsinhalte

  • Betriebliche (praktische) Ausbildung

    Brandmeisteranwärter/innen befinden sich während der Ausbildung im sogenannten Vorbereitungsdienst und sind in dieser Zeit im Beamtenverhältnis auf Widerruf. Der Vorbereitungsdienst umfasst eine feuerwehrtechnische und eine rettungsdienstliche Ausbildung sowie den Erwerb der Fahrerlaubnis der Klasse C, das Deutsche Sportabzeichen in Silber und das Rettungsschwimmabzeichen in Bronze. Die praktische Ausbildung erfolgt hauptsächlich auf der Feuerwache in Sieglar in Form von 2 Wachpraktika. In dieser Zeit werden die Kenntnisse über die Geräte vermittelt und deren Umgang in Einsatzübungen vertieft. Hierzu zählen Atemschutzgeräte, Löschgeräte und Rettungsgeräte. Hinzu kommen externe Ausbildungsstätten wie bspw. ein Praktikum im Krankenhaus und der Rettungssanitäter-Lehrgang. Bei einer Übernahme nach dem erfolgreichen Abschluss des Vorbereitungsdienstes zum Brandmeister erfolgt die Ernennung in ein Beamtenverhältnis auf Probe.

  • Theoretische Ausbildung

    Die theoretischen Inhalte werden nicht, wie sonst üblich, an einer Schule vermittelt. Dies übernimmt die Feuerwehr Troisdorf, wobei sich die Ausbildungsinhalte nach dem Ausbildungsrahmen- und Stoffverteilungsplan als Anlage der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des zweiten Einsteigsamtes der Laufbahngruppe 1 des feuerwehrtechnischen Dienstes im Land NRW (VAP1.2-Feu) richten.