Rathaus

Behindertenbeauftragte

Behindertenbeauftragte der Stadt Troisdorf
Die Behindertenbeauftragten der Stadt Troisdorf: Rolf Wetzel (links) und Horst Oberhaus (rechts)
Die Behindertenbeauftragten der Stadt Troisdorf: Rolf Wetzel (links) und Horst Oberhaus (rechts)

Zur Wahrung der Belange von Menschen mit Behinderungen beschloss der Stadtrat 2005, zwei ehrenamtliche Behindertenbeauftragte für Troisdorf zu bestellen.

Deren Aufgaben und Befugnisse sind durch Satzung festgelegt: 

  • Sie sind Ansprechpartner für die Belange behinderter Menschen in Troisdorf,
  • Sie sollen helfen, die Gleichbehandlung von Menschen mit und ohne Behinderung durchzusetzen,
  • Sie sollen Maßnahmen anregen, die darauf gerichtet sind, Benachteiligungen von Menschen mit Behinderung abzubauen oder deren Entstehung entgegen zu wirken,
  • Sie beraten und unterstützen die Stadtverwaltung bei Umsetzung der Aufgaben, die sich aus den Behinderten-Gleichstellungsgesetzen und daraus resultierenden weiteren Gesetzesänderungen ergeben,
  • Sie geben Stellungnahmen zur behindertengerechten Gestaltung von Maßnahmen im Stadtgebiet ab, zu Planverfahren und öffentlichen Bauvorhaben.