Rathaus

Neues Troisdorfer Jahresheft Band 51

Nobel, Canisiushaus und die Wahner Heide

Sie machen Stadtgeschichte und Geschichten von Troisdorferinnen und Troisdorfern spannend und erlebbar. Das Titelblatt zeigt Alfred Nobel, der vor 125 Jahren verstorben ist und auch in Troisdorf seine Spuren hinterlassen hat.

Einen sehr aktuellen Bezug hat der Bericht zur Spanischen Grippe von 100 Jahren, die Darstellung der Folgen und der damals getroffenen Maßnahmen. Die verschiedenen Beiträge nehmen Bezug auf historische Ereignisse und schildern persönliche Lebensgeschichten und Erinnerungen, Geschichten historische Gebäude wie der alten Schule in Oberlar oder dem ehem. Canisiushaus und Geschichten von Produkten aus Troisdorf, einen spannenden Reisebericht aus den 50er Jahren. Berichte zum Sport- und Vereinsleben in der Stadt in vergangenen Zeiten geben wieder interessante Einblicke, ebenso Texte zur Wahner Heide.

Herausgeber ist seit 2005 der Heimat- und Geschichtsverein Troisdorf. Die Redaktion erfolgte durch Mitglieder des Vereinsvorstands, Satz und Layout hat Axel Heckner aus Sieglar in bewährter Form besorgt. Die Herausgabe des Jahresheftes 2021 wird wieder von der Stadt Troisdorf, den Stadtwerken Troisdorf und der VR-Bank Rhein-Sieg finanziell unterstützt.

Das Troisdorfer Jahresheft 2021 wird zum Preis von 10 Euro in der Tourist-Information auf Burg Wissem, der Mayerschen Buchhandlung, Alte Poststr. 4, Schreibwaren Kreuzer, Kerpstraße 36 (Sieglar), Lotto Presse Post Schäfer, Roncallistraße 55 (FWH), Bestellshop Assenmacher, Sieglarer Straße 83 (Oberlar) und Bäckerei Ley, Hauptstraße 129 (Spich) verkauft.

„Das Jahresheft ist ein beliebtes Weihnachtsgeschenk nicht nur für Einheimische. Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins Troisdorf erhalten die Troisdorfer Jahreshefte kostenlos – ein guter Grund, selbst Mitglied des Vereines zu werden“, schlägt Claus Chrispeels vor, Vorsitzender des Vereins. Infos auf www.geschichtsverein-troisdorf.de, Mail an: info@geschichtsverein-troisdorf.de