Internationaler Tag des Ehrenamts:

Ehrenamtskarten auch in Troisdorf

Der Internationale Tag des Ehrenamts findet jedes Jahr am 5. Dezember statt. In Bonn werden dazu von unterschiedlichen Organisationen verschiedene Veranstaltungen für Engagierte und Freiwillige angeboten. Daran können auch Troisdorfer Inhaber von Ehrenamtskarten teilnehmen, die ohnehin in ganz NRW gelten. So informieren zum Beispiel der ADFC, der Bonner Verein für Gefährdetenhilfe oder der Bonner Kunstverein über Möglichkeiten des Engagements.

Für die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte NRW gibt es besondere Vergünstigungen: Freier Eintritt für Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte und eine Begleitperson vom 5. bis 15. Dezember zu den Öffnungszeiten des LVR Landesmuseums. Das Beethoven-Haus Bonn bietet am 5. Dezember 2016 freien Eintritt, um 11 Uhr eine kostenfreie Führung durch die Sonderausstellung „Beethoven auf Reisen“ und die Teilnahme an der offenen Führung durch die Dauerausstellung um 14.30 Uhr als Tagesaktion. Informationen und Anmeldung unter Tel. 0228/98175-25.

Freier Eintritt am 5. Dezember für Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte in das Kunstmuseum Bonn. Zusätzlich zum bereits gewährten Rabatt auf das Ticket gibt es im Zeitraum vom 5. bis 15. Dezember beim Kauf eines solchen Tickets eine Tüte Popcorn für die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte im Kinopolis Bad Godesberg.

Neben dem freien Eintritt beim Mitsingkonzert der PAUKE Bonn, Endenicher Straße 43, am 7. Dezember um 20 Uhr gibt es für Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte eine Pizza und ein alkoholfreies Getränk. Alle Veranstaltungen und Angebote rund um diesen Tag unter www.bonn.de.

Wertschätzung für das Ehrenamt

Mit der Ehrenamtskarte möchten die Landesregierung NRW und Städte wie Troisdorf ihre Wertschätzung gegenüber den Menschen ausdrücken, die sich in überdurchschnittlichem zeitlichem Umfang ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren. Denn bürgerschaftliches Engagement verdient Anerkennung und Würdigung.

Deshalb hat die Landesregierung zusammen mit Städten, Kreisen und Gemeinden in NRW eine landesweit gültige Ehrenamtskarte eingeführt. Sie ist Ausdruck der Wertschätzung für den großen ehrenamtlichen Einsatz der Bürgerinnen und Bürgern und verbindet diese Würdigung mit einem praktischen Nutzen: Menschen, die sich in besonderem zeitlichem Umfang für das Gemeinwohl engagieren, können mit der Karte die Angebote öffentlicher, gemeinnütziger und privater Einrichtungen vergünstigt nutzen.

Partner des Landes sind die Kommunen, denn Ehrenamt findet vor Ort statt. Mit der Ehrenamtskarte können Angebote in verschiedenen Landes- und kommunalen Einrichtungen vergünstigt wahrgenommen werden, sie gilt aber auch für Angebote von Partnern aus Wirtschaft, Kultur und Sport.

Vergabe der Ehrenamtskarte

Als grundlegende Voraussetzung für die Vergabe der Ehrenamtskarte gilt ein ehrenamtliches oder bürgerschaftliches Engagement von durchschnittlich wenigstens fünf Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden im Jahr, zum Beispiel in einem Verein, in einer sozialen Einrichtung oder freien Vereinigung. Die Ehrenamtskarte soll insbesondere denjenigen Dank und Anerkennung aussprechen, die für ihr Engagement keine finanziellen Zuwendungen in Form von pauschalen Aufwandsentschädigungen erhalten.

Informationen über die Ehrenamtskarte und entsprechende Angebote in unserer Stadt gibt Michaela Brähler im Troisdorfer Rathaus, Tel. 02241/900-545, E-Mail: braehlerm@troisdorf.de. Allgemeine Infos des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen dazu unter www.ehrensache.nrw.de