Stadt Troisdorf sorgt für sichere Straßen:

Zebrastreifen auf der Mendener Straße

Neue Überwege sind für sicheres Überqueren auf der Mendener Straße in FWH markiert worden.

Die Mendener Straße in Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte ist viel befahren und gleichzeitig nutzen viele Fußgänger die Bürgersteige und Querungen über die Straße. Sie wurde schon vor einiger Zeit als sogenannte „Unfallhäufungsstelle“ benannt. Die Stadt Troisdorf hat jetzt Zebrastreifen auftragen lassen, damit die Fußgängerüberwege von Autofahrern besser und schneller erkannt werden.

Durch die dichte Wohnbebauung, einen Getränkemarkt und einen Supermarkt an der Straße, zwei Bushaltestellen, eine Veloroute und mehre Geschäfte herrscht reger Fußgänger- und Radverkehr auch über die Straße hinweg. Bisher waren die Überwege nur durch eine etwas hellere Pflasterung hervorgehoben, aber schlecht zu erkennen.

Vertreter der Stadt, der Polizei, des Landesbetriebs Straßen NRW und des Straßenverkehrsamtes des Kreises prüften die Situation an der Straße und entschieden sich für zwei markante Fußgängerüberwege, die die Stadtverwaltung jetzt markieren ließ. Außerdem wurden die Baumkronen beschnitten und damit der Straßenbereich aufgehellt. Was viele Autofahrer nicht beachten: Auf dem Teilstück der Mendener Straße darf man nur 30 Stundenkilometer fahren.