Tag der Archive - Vorträge im Troisdorfer Rathaus:

Mobilität im Wandel der Zeiten

Blick in die Handbibliothek des Stadtarchivs im Troisdorfer Rathaus.
Sieht unspektakulär aus, beinhaltet aber wahre Schätze historischer Unterlagen.
Flyer zum Tag der Archive 2016

Am Sonntag, 6. März 2016, von 10 bis 17 Uhr im Rathaus Kölner Str. 176, Troisdorf-Mitte,

findet wieder ein Tag des offenen Stadtarchivs in Troisdorf statt, das Initiator der Veranstaltung ist. Es werden verschiedene Vorträge, Führungen, Filme und eine Ausstellung geboten. Auch ein archiv- und stadtbezogenes Quiz für Kinder liegt bereit. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, das Archiv und seine Magazine kennenzulernen.

Der bundesweite Tag der Archive findet alle zwei Jahre statt. Das Ziel dieses Tages ist es, der Öffentlichkeit die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten der Archive bewusst zu machen. Das Stadtarchiv Troisdorf sichert, bewahrt und macht das Archivgut zugänglich, sammelt private Unterlagen und steht vor allem allen Bürgerinnen und Bürgern als Dienstleister zur Verfügung.

Gedächtnis der Stadt

Das Archiv als „Gedächtnis der Stadt“ ist für jedermann frei zugänglich: für Schüler, die Quellen für Facharbeiten suchen, für Heimatforscher, die recherchieren, für Bürgerinnen und Bürger, die einen Blick in die Bücher der Bibliothek werfen möchten sowie Wissenschaftler, die Akten studieren möchten.

Das Stadtarchiv unter der Leitung von Antje Winter bietet am Tag der offenen Archivtüren mehrere Führungen durch das ansonsten nicht zugängliche Magazin an. Ein Bücherbasar mit neuen und alten Publikationen, kurze Filmvorführungen zum Thema Mobilität in Troisdorf geben einen Einblick in die vielfältige Arbeit des Archivs und regen zu weiteren eigenen Forschungen an.

Passwesen und Sportvereine

Eine Ausstellung, angelehnt an das Motto „Mobilität“, gibt im Foyer des Rathauses einen Einblick in ausgewählte Pässe, Ausweise und Mitgliedskarten aus unterschiedlichen Zeiten, die im Archiv vorliegen. Antje Winter wird auf der Basis der vorhandenen Quellen des Stadtarchivs einen bebilderten Vortrag über das Passwesen halten. Unter dem Titel „Reisepässe und Ausweisdokumente aus dem Stadtarchiv Troisdorf erzählen…“ wird sie um 11 Uhr anschaulich darüber berichten.

Lena Dickgießer führt um 14 Uhr in das sportliche Thema der Turnvereine ein. In ihrem Vortrag „Von der Leibesertüchtigung zum Sport - Sieglarer Sportvereine im Deutschen Kaiserreich“ spannt sie einen Bogen vom ersten Turnverein 1897 in Sieglar bis in die Zeit des Ersten Weltkrieges.

Auch die vielfältigen Troisdorfer Vereine sind an diesem Tag angesprochen und aufgerufen, das Archiv kennenzulernen und eventuell Unterlagen aus dem Vereinsleben an das „Gedächtnis der Stadt“ abzugeben.

Die Mitarbeiter des Archivs stehen dem Publikum für alle weiteren Fragen gerne zur Verfügung.Der Besuch des Archivtags im Rathaus und die Teilnahme an Vorträgen und Vorführungen sind kostenlos. Auskunft gibt die Leiterin des Stadtarchivs, Antje Winter, unter Tel. 02241/900-135.