Rathaus

Therapie-Hunde-Team zu Besuch in der Kita am Wasserwerk

Ein Hund ist ein Herz auf vier Pfoten

Sam, der Labrador, stand bzw. lag im Mittelpunkt beim Spielen mit den Kindern und Eltern, links Angela Engels.

So lautet das Motto von Angela Engels, Leiterin der Praxis für Tiergestützte Pädagogik.

Sie und ihr Labrador Sam besuchen seit November 2011 regelmäßig das Familienzentrum am Wasserwerk, um Zeit mit den Kindern zu verbringen; sei es beim Spielen, Kuscheln oder Spazieren gehen.

„Darauf freuen sich unsere Kinder immer ganz ungemein und es sind abwechslungsreiche Stunden“, berichtet Kita-Leiterin Brigitte Wiese.

Die ausgebildete Erzieherin Angela Engels arbeitete viele Jahre für das Jugendamt der Stadt Troisdorf.

Mit ihrem Labrador Sam ließ sie sich zum „Therapie-Hunde-Team“ ausbilden und führt mittlerweile eine lernpädagogische Praxis, in der sie auch Einzeltherapien anbietet. Darüber hinaus werden von ihr Projekte in Schulen angeboten. Sam und sie sind zudem häufige Gäste in Kindergärten.

„Der Therapiehund geht unvoreingenommen auf einen Menschen zu und akzeptiert jeden Menschen ohne Vorurteile. Er vermittelt Nähe, Geborgenheit und Sicherheit. Er nimmt Stimmungen und Gefühle wahr und reagiert dementsprechend sensibel darauf.
Durch den gezielten Einsatz des Hundes lassen sich positive Veränderungen beim Erleben und Verhalten von Menschen beobachten. Sowohl bei körperlichen, wie auch bei seelischen Erkrankungen“, erläutert Angela Engels.

Kürzlich hatten auch Eltern Gelegenheit, Angela Engels und ihren Sam in der Kita am Wasserwerk kennenzulernen. Sie konnten die tiergestützten Aktivitäten genauso erleben, wie die Kinder es tun: Mit „Leckerchenspielchen“, Suchspielen,  „Leine“-Laufen, Bürsten des Fells und vieles mehr. Dabei wurden die Eltern aktiv miteinbezogen. „Für die Eltern war es spannend, ihr Kind im Umgang mit dem Hund zu erleben und sie bekamen die Möglichkeit, Fragen zur Bedeutung von Hunden in der Familie und für das Kind stellen“, zeigte sich Brigitte Wiese zufrieden.