Rathaus

Umsturzgefahr von Baumstämmen

Sperrung eines Weges am Obersten Fahr in Troisdorf-Bergheim

Plan mit Kennzeichnung des gesperrten Weges

Ein Weg entlang des Obersten Fahr in der Siegaue in Troisdorf-Bergheim entlang der L269 muss aus Gründen der Verkehrssicherheit komplett gesperrt werden. Entlang des Weges wurden vor etwa 10 Jahren Pappeln gekappt. Die Pappelstämme sollten für Fledermäuse, Totholz besiedelnde Insekten, Vögel, usw. erhalten bleiben. Die Standsicherheit der abgestorbenen Baumstämme ist jetzt nicht mehr gegeben. In den letzten Wochen sind drei Pappelstämme umgefallen. Bei einer Überprüfung vor Ort wurde festgestellt, dass auch die übrigen Pappeln keine ausreichende Standfestigkeit mehr aufweisen.

Da die Stämme aus Umweltschutzgründen erhalten bleiben sollen, die Standsicherheit der Stämme aber nicht mehr gegeben ist, wurde der Weg gesperrt. Die Stadt Troisdorf wird mit den zuständigen Stellen nach einer Lösung suchen, um den Weg wieder freigeben zu können. Es wird dringend davon abgeraten den abgesperrten Weg zu nutzen.