Rathaus

Neugestaltung der Troisdorfer Fußgängerzone:

In weiteren Bauabschnitten müssen Bäume gefällt werden

In dieser Woche werden Bäume in der Fußgängerzone gefällt, um die Sanierung fortsetzen zu können.

Im Verlauf der Bauarbeiten zur Neugestaltung der Troisdorfer Fußgängerzone müssen ab dieser Woche im zweiten und dritten Bauabschnitt Hochbeete entfernt und Bäume gefällt werden. Die Wurzeln haben im Laufe der Jahre das Pflaster zerstört und Wasser- und Abwasserleitungen angegriffen. Diese Fällungen sind notwendig, damit ab Mitte März 2015 Abwasserbetrieb und Stadtwerke die Leitungen unter der Straßenoberfläche sanieren können. Das gehört zur Planung für die umfassende Sanierung der Fußgängerzone.

Das betrifft zunächst den Abschnitt von der Wilhelmstraße bis zur Hippolytusstraße. In dem Bereich werden zurzeit sechs Bäume gefällt, von denen drei unter die städtische Baumschutzsatzung fallen. Der Umwelt- und Verkehrsausschuss des Stadtrats hatte die Fällung und entsprechende Ersatzpflanzungen beschlossen.

Pflasterarbeiten ab August

Im dritten Bauabschnitt in der Alten Poststraße bis zur Einmündung in die Kölner Straße werden neun kleine Bäume gefällt, die nicht unter die Baumschutzsatzung fallen. Nach der Sanierung der Versorgungsleitungen beginnen im August die Pflasterarbeiten auf den Straßen und Plätzen. Im Verlauf dieser Arbeiten werden neue Bäume gepflanzt. Nach der Neugestaltung werden in der Fußgängerzone mehr Bäume stehen als zuvor. Die Stadt bittet um Verständnis für Behinderungen während der Bauarbeiten.

Nach einem Planungswettbewerb 2013, zwei öffentlichen Bürgerinformationsveranstaltungen und einer öffentlichen Bürgerbeteiligung zur Gestaltung des Pflasters, ist Mitte letzten Jahres die Planung für die Neugestaltung der Troisdorfer Fußgängerzone im Umwelt- und Verkehrsausschuss des Troisdorfer Stadtrats beschlossen worden.

Die Stadt investiert bis 2017 rund 6,5 Millionen Euro in die Neugestaltung. Das Land NRW fördert das Projekt mit 70 %, das sind rund 4,5 Millionen Euro. Die Bauarbeiten des Projekts „Zukunfts-Initiative Troisdorfer Innenstadt ZITI“ sollen in fünf Bauabschnitten bis 2017 fertig gestellt werden.