Rathaus

Mitmachen beim Troisdorfer Bürgerhaushalt:

Über 60 Vorschläge können online bewertet werden

Mehr als 60 Vorschläge haben Troisdorferinnen und Troisdorfer mittlerweile schon für den ersten Bürgerhaushalt unserer Stadt gemacht. Bürgerinnen und Bürger entwickeln dabei Ideen zu Ausgaben und/oder Einsparungen vorwiegend zu den „freiwilligen Aufgaben“ der Kindertagesbetreuung, der Altenhilfe und Begegnungsstätten, der Sportstätten und Sportförderung, für Tourismus und Städtepartnerschaften sowie Grün- und Freiflächen.

Die Ideen kann man noch bis zum 19. Oktober 2014 online kommentieren und bewerten. Die Vorschläge, die per Postkarte eingereicht worden sind, sind von der Redaktion des Bürgerhaushalts online eingegeben worden, so dass auch diese Ideen kommentiert und bewertet werden können.

Die 30 Vorschläge, die am besten bewertet wurden, werden nach Schluss der Bewertungsphase ermittelt und von der Verwaltung auf ihre Umsetzbarkeit und die hieraus entstehenden zusätzlichen Kosten oder Möglichkeiten für Einsparungen hin geprüft. Im Anschluss daran gibt die Stadtverwaltung die fachlich kommentierte „Bestenliste“ zur Beratung in die politischen Fachausschüsse.

Die Ausschüsse tagen öffentlich. Anschließend wird der Stadtrat in ebenfalls öffentlicher Sitzung über die „Bestenliste“ entscheiden. Die Stadtverwaltung wird im Januar 2015 die Öffentlichkeit über das Ergebnis informieren.

Die Beteiligung am Bürgerhaushalt ist unkompliziert. Noch bis zum 13. Oktober 2014 kann man mit eigenen Ideen mitmachen. Dazu steht die Webseite www.buergerhaushalt-troisdorf.de zur Verfügung. Wer keinen Internetzugang hat, kann die PCs in den beiden Häusern der Troisdorfer Stadtbibliothek kostenlos nutzen.