Eintragung in das Goldene Buch der Stadt Troisdorf:

Willi Engels für Engagement in der Brauchtumspflege geehrt

Willi Engels (links) trägt sich in das Goldene Buch der Stadt Troisdorf ein, das ihm Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski gereicht hat.
Name im Goldenen Buch: Willi Engels (vorne links, hinter ihm sein Nachfolger Günter Engels) mit Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski, dahinter Vertreter des Stadtrats und der Fischerei-Bruderschaft im Ratssaal.
Viele Gäste wohnten der Zeremonie im Troisdorfer Ratssaal bei.

Mit der Eintragung in das Goldene Buch der Stadt Troisdorf und einem kleinen Empfang im großen Saal des Rathauses ehrte Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski im Beisein vieler Gäste den bisherigen 1. Brudermeister der Fischerei-Bruderschaft zu Bergheim an der Sieg, Willi Engels. Er ist seit 50 Jahren Mitglied der Bruderschaft und war seit 40 Jahren deren 1. Brudermeister. Engels war maßgeblich am Bau sowohl des ersten Fischerei-Museums und als auch des modernen Neubaus am Nachtigallenweg beteiligt.

Bürgermeister Jablonski hob in seiner Rede Engels‘ Verdienste um die Brauchtumspflege, die Troisdorfer Museumslandschaft und den Naturschutz in unserer Stadt hervor. „Die Eintragung in das Goldene Buch der Stadt dokumentiert auf alle Fälle einmal mehr, dass Bergheim zu Troisdorf gehört“, bemerkte Bürgermeister Jablonski mit einem Augenzwinkern.

Engels dankte dem Stadtrat und der Stadtverwaltung für die jederzeit gute und enge Zusammenarbeit, vor allem für die Unterstützung bei Bau und Einrichtung des neuen eindrucksvollen Fischerei-Museums. Mit Stolz und gerührt zugleich erklärte Engels, dass er sich sehr über die große Ehre freue, nun im Goldenen Buch zu stehen, womit er gar nicht gerechnet hätte.

Nachfolger von Willi Engels als 1. Brudermeister wird Günter Engels sein. Die über tausend Jahre alte Fischerei-Bruderschaft hat 460 Mitglieder, die den neun Bergheimer Familien Boss, Brungs, Engels, Grommes, Heinzen, Hennes, Klein, Mertens und Schell angehören. Die Mitgliedschaft vererbt sich vom Vater auf den Sohn.