Rathaus

Kunst aus aller Welt in der Sternenschule:

Spicher Schüler schufen internationale Galerie

„Kunst aus aller Welt“ präsentierten die 272 Schülerinnen und Schüler der Sternenschule an der Kriegsdorfer Straße in Troisdorf-Spich im Rahmen der jährlichen Kunstausstellung der Schule. Traditionell erhalten deren Flure einmal im Jahr ein neues Gesicht, indem die Kinder voller Tatendrang kreativ werden. So vielfältig wie das diesjährige Thema präsentierten sich auch ihre Werke.

Iranische Kacheln, Ojos de dios (Gottesaugen) aus Mexiko, afrikanische Masken aus Holz, japanische Wunschbänder, Origami-Werke aus Japan und Dot-Painting-Bilder aus Australien, Scherbenmosaike aus dem Orient, Kunst der Kuna-Indianer und viele andere Werke schmücken nun die Gänge der Sternenschule und lassen sie wieder in neuem Glanz erscheinen.

Nach der feierlichen Eröffnung  auf dem Schulhof durch die Schulleiterin Vera Schlecht-Geschke und eine Gruppe junger Moderatoren aus der Schülerschaft, hatten die Besucherinnen und Besucher der vielseitigen Ausstellung die Gelegenheit, die Kunstwerke zu bestaunen. Zudem konnten sie auch aktiv werden und in zahlreichen Workshops selbst Kunst aus aller Welt gestalten.

Musikalisch wurde die Kunstausstellung vom Chor, der Trommel- und der Tanz-AG der Schule begleitet. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt: Der Förderverein der Sternenschule stellte Getränke und Gebäck gegen eine Spende zur Verfügung. „Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher zeigten sich begeistert von der Kreativität der kleinen Künstlerinnen und Künstler und freuen sich sicherlich schon auf die nächste Künstlerzeit an unserer Schule“, berichtete Schulleiterin Schlecht-Geschke.