Weitere Spenden für die Stiftung Troisdorfer Altenhilfe:

Troisdorfer Firmen unterstützen Angebote für Senioren

Unsere Stadt ist auf die Mitverantwortung und das Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger, sei es aktiv im Ehrenamt, durch Beteiligung in der Kommunalpolitik oder an städtischen Vorhaben oder durch finanzielle Unterstützung gemeinnütziger Einrichtungen, angewiesen. Anfang Dezember 2012 hatte Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski Troisdorfer Firmen um Unterstützung der Stiftung Troisdorfer Altenhilfe gebeten.

Daraufhin haben schon dreizehn Firmen ihre Verbundenheit mit den Troisdorfer Seniorinnen und Senioren gezeigt und Spenden in Höhe von insgesamt 2.271,11 Euro der städtischen Stiftung Troisdorfer Altenhilfe überwiesen. Den folgenden Firmen dankt die Stiftung für die finanzielle Unterstützung:

Notariat Dr. Huhn 300 Euro

Siegfried Pohl Verpackungen GmbH 300 Euro

Brendebach Ingenieure GmbH 200 Euro

Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft 200 Euro

H & H Immobiliengesellschaft mbH 200 Euro

Hartung & Casper Elektrotechnik GmbH 200 Euro

Viola Metzner (Formel D) 200 Euro

Gerflor Mipolam GmbH 150 Euro

Tanzschule Breuer und Partner 111,11 Euro

Johann Tombers GmbH 100 Euro.

Drei Spender möchten nicht genannt werden. Die Stiftung Troisdorfer Altenhilfe finanziert aus den Erträgen des mittlerweile auf 267.000 Euro angewachsenen Stiftungsvermögens viele zeitgemäße Projekte, zu denen folgende zwei Projekte gehören:

Selbstbestimmt für das Wohnquartier

Im Projekt „Selbstbestimmt – mein Quartier gewinnt“ haben die Seniorinnen und Senioren im Wohnquartier Altenforst einen Begegnungsort gefunden, an dem sie sich treffen und selbständig nach eigenen Wünschen Aktivitäten planen können. Hierdurch ist eine lebendige Nachbarschaft neu entstanden.

Der „Einkaufsführer für Senioren“ wird demnächst aktualisiert herausgegeben werden. Hier werden Dienstleistungen und Lieferdienste nach Hause vorgestellt, die es den Seniorinnen und Senioren ermöglichen, so lange wie möglich in ihrem vertrauten Wohnumfeld bleiben zu können.

Jede Spende ist willkommen und kann auf eines der folgenden Konten überwiesen werden: VR-Bank Rhein-Sieg, Konto 110 169 5120, BLZ 370 695 20, oder Kreissparkasse Köln, Konto 600 88 66, BLZ 370 502 99. Gerne wird ein Dankschreiben und eine Spendenbestätigung für das Finanzamt zugesandt, wenn auf der Überweisung Name und Adresse angegeben sind.

Weitere Informationen über die Stiftung Troisdorfer Altenhilfe und ihre Leistungen gibt die Geschäftsführerin Claudia Grunenberg im Troisdorfer Rathaus unter Tel. 02241/900-545, E-Mail: GrunenbergC@troisdorf.de. Infos unter www.troisdorf.de, Rubrik Familie, Stichwort Senioren.