Stern über Bethlehem und Holzsterne unterwegs

Sternsinger sangen im Troisdorfer Rathaus

Vize-Bürgermeister Manfred Catrin begrüßte die Kinder im Foyer des Rathauses.
Freude am Gesang: v.l. Erster Beigeordneter Heinz Eschbach, Vize-Bürgermeister Manfred Catrin und die Kinder mit Pfarrer Markus Höyng.
Auch das Rathaus erhielt das Segenszeichen der Heiligen Drei Könige zum Segen aller, „die da gehen ein und aus“.

Schon klangvolle Tradition ist der Empfang der Troisdorfer Sternsinger im Foyer des Rathauses. In diesem Jahr konnte Vize-Bürgermeister Manfred Catrin 35 Kinder begrüßen, die als Heilige Drei Könige gekleidet, in schmucken Kostümen, durch unsere Stadt gehen und eifrig Spenden sammeln.

Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein “ ziehen bundesweit zum 55. Mal rund 500.000 Jungen und Mädchen von Haus zu Haus, um den Menschen Gottes Segen zu bringen und Spenden für Not leidende Kinder in aller Welt zu sammeln. Schwerpunkt sind in diesem Jahr karitative Einrichtungen in Tansania. An die Häuser der Spender, so auch an das Troisdorfer Rathaus, wurde „20*C+M+B*13“  für „Christus Mensionem Benedicat 2013“ geschrieben.

Vize-Bürgermeister Catrin freute sich über die Begeisterung der Kinder aus den Katholischen Kirchengemeinden, begleitet von Pfarrer Markus Höyng. Seitens der Stadt erhielten die Gemeinden jeweils eine Spende und die Kinder Süßes, die dann als „eilige drei Könige“ zum Spendensammeln los marschierten.