Rathaus

Karneval im Haus Oberlar:

Multikulti an Weiberfastnacht

Multikulti in Ovverlor: Närrisch verkleidete Frauen und Mädchen feierten Karneval im Haus Oberlar.
Das Team vom Haus Oberlar, derzeit ziemlich jeck: v.l. Angela Pollheim, Claudia Terhaag, Alexandra Vester, Charlotte Bödecker und Nikhom Boroske.

Karneval der Kulturen, den gibt es auch in Troisdorf-Oberlar. An Weiberfastnacht trafen sich Frauen und Mädchen aus verschiedenen Kulturen und Generationen im Haus Oberlar. Frauen aus der Türkei und aus Marokko feierten gemeinsam mit vergnügten Rheinländerinnen, „ die den Karneval schon mit der Muttermilch eingesogen haben“, so die Oberlarer Stadtverordnete Angela Pollheim.

Die Koordinatorin des Hauses, Claudia Terhaag, hatte zum Multikulti-Karneval eingeladen. Zu essen gab es jede Menge Leckereien vom stilgerechten Berliner bis zum gefüllten orientalischen Gebäck. Zwar gab es keinen Alkohol, aber die Frauen aus isalmischer, evangelischer und katholischer Gemeinde feierten trotzdem fröhlich und ausgelassen miteinander.

„So etwas habe ich mir immer für das Haus Oberlar gewünscht“, freute sich Angela Pollheim. Auskunft über die Angebote im städtischen Begegnungszentrum Haus Oberlar, Marienstr. 1a, gibt Claudia Terhaag unter Tel. 0160–94672059 oder unter Tel. 02241/804654.